Joghurtwaffeln ohne Zucker, Gluten oder Kuhmilch

Mein Großer hat immer wieder Probleme mit seiner Haut. Neurodermitis. Kuhmilchprodukte stehen im Verdacht, diese Problematik zu verschlimmern. Schaf- und Ziegenmilch dagegen verträgt er schon immer sehr gut. Deshalb habe ich für diese Waffeln keinen Kuhmilch-, sondern Schafmilchjoghurt verwendet.  Außerdem verwenden wir, wann immer möglich, keine zusätzlichen Süßungsmittel wie Zucker, Sirups oder Trockenobst, sondern greifen nur auf die Süße von Bananen zurück. Wenn Du also Joghurtwaffeln ohne Kuhmilch und zusätzlichen Zucker bzw. Süßungsmittel suchst, bist Du hier auf jeden Fall richtig. Diese Joghurtwaffeln haben selbst uns Erwachsenen einfach nur köstlich geschmeckt.

joghurt-waffeln-ohne-zucker-und-kuhmilch

Joghurtwaffeln ohne Zucker (und ohne Kuhmilch / Gluten)

ab 6 Monate
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Waffeln
Keyword: babyledweaning, snack, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 7 Minuten
Zubereitungszeit: 8 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 5 Waffeln
Autor: hanna

Equipment

  • Waffeleisen oder Silikon-Waffelform für den Backofen

Zutaten

  • 200 g glutenfreies Mehl z.B. 150 g glutenfreie Mehlmischung, 50 g Süßkartoffelmehl
  • 2 Bananen sehr reif
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Kokosöl
  • 60 g Schafmilch-Joghurt
  • 60 ml Hafermilch
  • 2 Eier

Anleitungen

  • Mehl abwiegen und mit Backpulver mischen. Banane mit einer Gabel fein zerdrücken oder im Mixer pürieren.
  • Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Mit Banane, Joghurt, Hafermilch und Eiern gleichmäßig vermischen.
  • Das Mehl unterrühren.
  • In einem Waffeleisen die Joghurtwaffeln nacheinander ausbacken, bis sie knusprig und oben etwas braun sind.

Wer will, kann dazu noch etwas cremiges, zum Beispiel Fruchtmuß, servieren. Aber eigentlich, das kann ich garantieren, sind die Joghurtwaffeln saftig, knusprig und einfach lecker – auch und gerade pur. Wir haben 50g Süßkartoffelmehl genommen, dadurch waren sie natürlich noch einmal saftiger und süßer. Kann ich nur empfehlen!

Joghurtwaffel Rezept auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten