Chia-Samen für Babys

In Europa sind Chia Samen eine scheinbar neue “Erfindung” der Superfood-Industrie. Ich jedenfalls kannte sie in meiner Kindheit nicht. Mit nur ganz wenig Recherche wird aber klar: Chia Samen haben in Südamerika einen sehr lange Tradition, schon die Maya und Azteken setzten auf die proteinreichen kleinen Superfrüchte. Ob, ab wann und in welcher Menge Chia Samen für Babys geeignet sind, darüber gibt es noch keine verlässlichen Aussagen.

Ab wann dürfen Babys Chia Samen essen?

Zunächst einmal scheinen Chia-Samen in Maßen durchaus gesund und können schon ab Beikoststart angeboten werden. Sie gelten als perfekte vegane Alternative zum Fisch, da viel Omega-3-Fettsäuren enthalten sind – ohne die ganzen Nachteile wie Überfischung der Ozeane, Tierleid oder bedenkliche Stoffe aus den Weltmeeren.

Sind Chiasamen gefährlich für Babys?

Nun gibt es aber auch kritische Stimmen, die sagen, Chia Samen seien für Babys ungeeignet. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass die kleinen schwarzen Samen in Europa von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erst 2013 zum Verkauf zugelassen wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Lebensmitteln gibt es noch keine Studien darüber, wie sich der langfristige und regelmäßige Verzehr von Chia-Samen auf den Menschen auswirkt – vor allem nicht auf Säuglinge und Kleinkinder.

Aus diesem Grund hat die EFSA eine maximal empfohlene Verzehrsmenge festgelegt, die so niedrig ist, dass sie ganz sicher unbedenklich ist: Ein Erwachsener Mensch sollte nicht mehr als 15 Gramm Chiasamen pro Tag essen. Das ist etwa ein großer Esslöffel voll, also eher wenig.

Nun bedeutet das ausdrücklich nicht, dass es irgendwelche Hinweise gibt, dass Chiasamen in größeren Mengen als 15 Gramm irgendwelche negativen Auswirkungen hätte. Man hat eben nur noch nicht das Gegenteil bewiesen. Und so heißt es schnell, dass bei Chia-Samen die Gefahr einer “Überdosierung” groß wäre. Ich habe bei meiner Recherche zu Nüsse und Samen keinen Fall gefunden, in dem Chia-Samen für Babys, Kinder oder Erwachsene sich als gefährlich herausgestellt hätte.

Wie viel Chiasamen darf ein Baby essen?

Wenn Du Deinem Kind Chiasamen geben willst, hier die richtige Dosierung für die tägliche Ration:

  • 1 TL Chia Samen für Babys bis 1 Jahr
  • 2 TL Chia Samen für Kleinkinder bis 5 Jahre
  • 1 EL Chia Samen für Kinder über 5 Jahre und Erwachsene

Die Frage ist aber tatsächlich, ob ein Baby die Samen überhaupt verdauen kann. Wahrscheinlich ist, dass sie am Ende einfach unverdaut wieder ausgeschieden werden. Wie das Baby ganz sicher von Chia-Samen profitieren wird: Wenn die Mama sie isst und dann stillt.

Wichtig ist in jedem Fall, ausreichend Flüssigkeit dazu bzw. danach anzubieten, denn Chia-Samen quellen auf und binden damit Flüssigkeit. So können die Omega-3-Fettsäuren aus den Chiasamen über die Muttermilch an das Baby weiter gegeben werden. Omega 3 ist wichtig für die Gehirnentwicklung sowie Entwicklung der Netzhaut bei Fötus und Baby.

Warum Chia-Samen in die Kinderernährung passen

In Chiasamen ist neunmal so viel Omega-3 enthalten wie Lachs oder anderem Seefisch. Außerdem ist der Anteil an Kalzium viel höher als in der Kuhmilch. Vor allem für Veganer bzw. Vegetarier, die keinen Fisch essen, sind Chia-Samen darum ein wertvoller Bestandteil der ausgewogenen Ernährung – auch der Kinderernährung!

Chiasamen sind außerdem reich an Ballaststoffen und helfen darum der Verdauung auf die Sprünge – vorausgesetzt, sie werden mit genug Flüssigkeit gegeben. Wenn Dein Baby zu Verstopfung neigt, schau Dir auch mal die stuhlauflockernden Obstsorten durch, bevor Du auf irgendwelche Medikamente oder chemischen Substanzen zurückgreifst.

Chemisch gesehen besteht Chia zu 20 Prozent aus Proteinen, zu 30 Prozent aus Fett und zu 40 Prozent aus Kohlenhydraten. Außerdem enthalten die kleinen Körner Antioxidantien, Magnesium, Eisen und Vitamine.

Angeblich – das ist leider noch nicht sehr weit erforscht – haben Chia Samen eine positive Wirkung auf das Immunsystem, senken das Allergierisiko und wirken sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus. Sogar bei ADHS sollen sie wahre Wunder wirken. Ob das so belegt ist, bezweifle ich. Allerdings ist, wie gesagt, auch kein möglicher Schaden durch Chia-Samen belegt. Im Zweifel würde ich es darum einfach ausprobieren.

Chia Samen Rezepte für Kinder

Wenn Du jetzt auf der Suche nach einem Chia Samen Rezept für Babys bist: Es ist wirklich alles andere als kompliziert, einen Teelöffel Chiasamen in die Ernährung zu integrieren. Chia Samen kannst Du anbieten:

  • Als Zutat im Babybrei
  • Im Chia Smoothie
  • Als Chia Pudding fürs Baby
  • Als Müsli mit Chia-Samen
  • als Chia Samen Brot für Babys
  • in Babykeksen
  • über Salaten, Bowl oder Reisgerichten

In meiner Lebensmittel-Fibel für Babys findest Du zahlreiche Infos zu verschiedenen Lebensmitteln. Wenn Du eines nicht findest, schreib mir unbedingt einen Kommentar oder eine Nachricht, damit ich das ergänzen kann!

Bild: bigstockphoto.com - ©vaaseenaa