Einfaches Brokkoli Pesto für Babys (vegan)

Brokkoli ist eine der gesündesten Gemüsesorten die ich kenne. Je früher Dein Baby Brokkoli kennen und lieben lernt, desto besser. Mit diesem Brokkoli Pesto für Babys kannst Du sogar eine leckere Nudelsauce kreieren und gleichzeitig noch Mandeln oder andere Nüsse integrieren. Denn ganze Nüsse sollten Babys ja keinesfalls essen, sie gehören zu den gefährlichen Lebensmitteln für Babys und Kleinkinder. In gemahlener Form dagegen dürfen auch Babys schon probieren. Allerdings solltest Du vorsichtig sein, wenn in Deiner Familie eine Allergieneigung vorliegt oder Dein Baby vorher schon allergisch auf Nahrungsmittel, z.B. Ei, reagiert hat. Denn Nüsse sind leider hochallergene Lebensmittel.

brokkoli-pesto-baby

Brokkoli Pesto für Babys

ab 6 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Abendbrot, Abendessen, Beilage, dip, Hauptgericht, Mittagessen, sauce
Keyword: babyledweaning, Brokkoli, dip, pesto
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 1 Schüssel
Autor: Hanna

Zutaten

  • 350 g Brokkoli tiefgekühlt oder frisch
  • 70 g Mandeln gemahlen
  • 3 EL Hefeflocken
  • 3 EL Pflanzenöl z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Pasta nach Belieben

Anleitungen

  • Brokkoli in wenig Wasser bissfest garen.
  • Alle Zutaten mit dem Mixer zu einem homogenen Pesto verarbeiten.
  • In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanweisung kochen und mit dem Pesto vermischen.

Zu dem Pesto passen gut frisch geschnittene Kirschtomaten oder frischer Rucolua (für die Erwachsenen). Natürlich kann man das Pesto genauso gut als Brotaufstrich oder als Dip, z.B. für Ofengemüse, nutzen. Mein 1-jähriger zum Beispiel hat es als Sauce zu den Nudeln am einen Tag verweigert, am nächsten aber mit dickeren, kurzen Nudeln als Dip regelrecht verschlungen.

Beide meiner Söhne haben zum Beikoststart Brokkoli geliebt, irgendwann dann aber mehr und mehr verweigert. Während der 5-jährige auch so langsam wieder anfängt, Brokkoli zu essen, kann ich dem 1-jährigen das grüne Superfood immer noch “untermogeln”, indem ich es in Saucen oder diesem Brokkoli Pesto für Babys verstecke.

Der Aufwand lohnt sich, denn Brokkoli enthält unter anderem:

  • Kalium
  • Kalzium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Zink
  • Natrium
  • Vitamin B1, B2, B6
  • Vitmain E
  • Vitamin C
  • Carotin (Provitamin A)

Außerdem ist er reich an sekundären Pflanzenstoffen wie Flavonoide und Glucosinolate.

Rezept für Brokkoli-Pesto auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten