Zucchinipuffer mit Haferflocken

Puffer und Bratlinge eignen sich perfekt für Baby Led Weaning, denn sie bringen Gemüse in eine Form und Konsistenz, in der auch Essanfänger sie gut greifen und ohne Zähne kauen können. Diese Zucchinipuffer mit Haferflocken stecken voll gesunder Inhaltsstoffe und schmecken sehr deftig. Als allererste Mahlzeit würde ich sie darum vielleicht nicht anbieten. Wenn Du aber weißt, dass Dein Baby auf kräftige Geschmäcker steht, kann es jederzeit am Familientisch mitessen.

Beim Kauf der Zucchini solltest Du darauf achten, dass sie möglichst frisch und in Bio-Qualität sind. Ich habe für mein Rezept feine Haferflocken genommen. Dadurch fügen sich die Flocken gut in die Masse ein. Wenn Du grobe Haferflocken zuhause hast, geht das aber auch. Haferflocken enthalten viele Mineralien wie zum Beispiel Eisen. Das Kichererbsenmehl in den Puffern bindet, sodass man nur ein einziges Ei braucht. Die Puffer fallen trotzdem nicht auseinander, versprochen! Ich habe Kichererbsenmehl statt Weizen- oder Dinkelmehl genommen, weil es viel mehr Nährstoffe und kein Gluten enthält.

Wie fein Du die Petersilie hacken willst, hängt auch ein wenig von den Vorliebe der Kinder ab. In den grünen Puffern kann man die gesunden Kräuter gut verstecken. Wenn Dein Kleinkind dazu neigt, genau zu suchen, würde ich die Petersilie sehr fein hacken. Genauso übrigens mit den Zwiebeln.

Hefeflocken kannst Du optional hinzufügen, wenn Du welche zuhause hast. Hefeflocken verleihen Gerichten sehr viel Würze und enthalten viele Nährstoffe, vor allem B-Vitamine wie B1 oder B6. Jetzt aber endlich das Rezept für die Zucchinipuffer mit Haferflocken:

rösti mit zucchini

Zucchini Puffer mit Haferflocken

ab 6 Monaten
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Keyword: bratlinge, Puffer, zucchini
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autor: Hanna

Zutaten

  • 1 Zucchini ca. 300g
  • 60 g Haferflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • 1 TL Hefeflocken optional
  • 1 EL Senf
  • 4 EL Kichererbsenmehl oder anderes Mehl
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1/2 Zwiebel

Anleitungen

  • Zucchini mit einer Küchenreibe oder Küchenmaschine reiben.
  • Knoblauchzehe fein hacken oder pressen. Zwiebel fein hacken. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben.
  • In einer Pfanne reichlich Pflanzenöl erhitzen.
  • Je flacher die Zucchinipuffer, desto knuspriger werden sie. In der Zwischenzeit mit den Händen die Masse für die Zucchinipuffer gut vermischen und durchkneten. Wenn das Öl heiß ist, mit den Händen Puffer formen und ins Öl legen. Dabei stets die Masse gut zusammendrücken, bevor Du sie flach drückst.
  • Bei mittlerer Hitze etwa 5-10 Minuten anbraten. Zwischendurch wenden.

Als Beilage gab es bei uns Kartoffelsalat. Auch Bratkartoffeln und jede Art von Eintopf würden sich gut eignen.

Zucchinipuffer-Rezept auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten