Kokos-Bananenbrot (zuckerfrei & vegan)

Bananenbrot geht bei uns immer weg wie warme Semmeln – jeder liebt es. Und es ist die perfekte Resteverwertung für überreife Bananen, die sonst schlecht werden würden. Und solche gibt es in unserem Haushalt immer mal wieder. Denn Kinder essen naturgemäß nie regelmäßig, sondern schlingen an manchen Tagen kiloweise Bananen hinunter, während sie an anderen Tagen (nämlich dann, wenn ich extra viele Bananen gekauft habe), nicht eine einzige anrühren. Dann friere ich die Bananen entweder ein, um später daraus Eis (Nice-Cream ohne Zucker) zu machen, oder ich backe. Neben Keksen und zuckerfreien Kuchenvarianten eben häufig auch Bananenbrot. Davon essen nicht nur die Kinder, sondern auch wir Erwachsenen furchtbar gerne und es ist meist innerhalb weniger Stunden weg.

Damit es nicht immer dasselbe Bananenbrot ist, variiere ich die Zutaten. Dieses Rezept schmeckt besonders saftig durch die Kokosflocken.

Kokos-Bananenbrot (zuckerfrei & vegan)

ab 6 Monaten
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Frühstück, Kuchen
Keyword: babyledweaning, gesund, kuchen ohne zucker, snack, vegan, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Portionen: 1 Brotbackform
Autor: hanna

Zutaten

  • 4 Bananen sehr reif
  • 300 ml Hafermilch
  • 2 EL Kokosöl
  • 200 g Haferflocken
  • 100 g Kokosflocken q
  • 2 TL Backpulver

Anleitungen

  • Bananen, Kokosöl und Hafermilch in einen Mixer geben und fein pürieren. Alternativ die Bananen mit der Gabel zerdrücken und die anderen beiden Zutaten darunter mischen.
  • Haferflocken, Kokosflocken und Backpulver verrühren. Zu den anderen Zutaten in den Mixer geben und kurz vermischen lassen.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Das geht am besten, indem Du das Backpapier kurz in eine Schüssel mit Wasser legst und danach das Wasser ausdrückst. Dann ist es biegsam und geschmeidig und bleibt am Rand der Form kleben.
  • Den Teig in die Kastenform geben und bei 190° C für 75 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten