bananen haferflocken pancakes

Bananen-Haferflocken-Pancakes

Dieses Rezept für Bananen-Haferflocken Pancakes geht nicht nur super schnell, sondern schmeckt auch für Erwachsene super lecker zum Frühstück oder als Zwischensnack. Die kleinen, süßen Fladen kann man pur essen, oder mit allen möglichen Zutaten belegen. Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Apfelmus, Apfelscheiben, Nussmus – lass Deiner Fantasie oder Deinem Appetit freien Lauf.

Einzig Honig, Ahornsirup und Nüsse solltest Du für Dein Baby auf keinen Fall dazu servieren, denn diese Lebensmittel können gefährlich sein. Auch Zucker oder andere Süßungsmittel würde ich einem Baby nicht geben.

Bananen-Haferflocken-Pancakes

ab 6 Monaten
Zubereitungszeit15 Min.
Keyword: babyledweaning
Portionen: 4 Kinder

Zutaten

  • 2 Bananen (sehr reif)
  • 2 Eier
  • 1/2 Tasse Milch
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • Butter oder Öl

Anleitungen

  • Die Bananen mit einer Gabel sorgfältig zu Muß zerdrücken.
  • Mit Eiern, Milch, Mehl und Haferflocken zu einem homogenen Teig vermischen. Wenn Du größere Mengen machst, kannst Du auch einfach alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und mischen lassen.
  • Einzelne kleine Pfannkuchen in Butter oder Öl anbraten, dabei einmal wenden.

Vegane Bananen Haferlocken Pancakes

Natürlich spricht nichts dagegen, das Rezept vegan zuzubreiten. Dazu ersetzt Du einfach die Milch durch Hafermilch, Kokosmilch, Mandelmilch oder andere pflanzliche Alternativen.

Statt Butter nimmst Du Öl. Ich persönlich mag Kokosöl sehr gerne in Pfannkuchen oder Kuchen, aber jedes geschmacksneutrale Öl funktioniert gut. Wenn möglich, würde ich Bio-Qualität wählen. Denn in herkömmlichen Speiseölen werden leider immer wieder Rückstände gefunden, die für Dein Baby nicht gesund sind – für Dich übrigens auch nicht.

Nun bleibt noch die Frage zu klären, was Du statt der zwei Eier nehmen sollst. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten:

  • Ei-Ersatz aus der Tüte: Die Tütchen bekommst Du zum Beispiel im Biomarkt oder online. Sie sehen aus wie Backpulver und du musst sie nur mit Wasser verrühren.
  • Leinsamen-Ei: 1 EL Leinsamen und 3 EL Wasser im Mixer pürieren und etwa 15 Minuten quellen lassen. Für die Bananen-Haferlocken-Pancakes brauchst Du also 2 EL Leinsamen und 6 EL Wasser.
  • Chiasamen-Ei: Hier ersetzt Du zwei Eier mit 2 EL Chiasamen und 4 EL Wasser und lässt sie ebenfalls etwa 15 Minuten vorquellen.
  • 6 EL Apfelmus entsprechen ebenfalls 2 Eiern
  • Cashewmus: 6 TL Cashewmus ersetzen 2 Eier.

Warum solltest Du die Pfannkuchen vegan zubereiten? Ob tierische Produkte wirklich gesund sind, darüber wird ja immer wieder diskutiert. Ich bin mir da ehrlich gesagt selbst nicht ganz sicher, ziehe aber in Erwägung, dass zu viel tierische Fette langfristig krank machen können. Mein Baby möchte ich darum nicht unbedingt früh daran gewöhnen. Oft lässt es sich ja eh nicht vermeiden. Wenn es aber eine vegane Alternative gibt, wie bei diesen Bananen Haferflocken Pancakes, dann ist mir die lieber.