Einfache Vollkornbrötchen über Nacht

Wer liebt es nicht, zum Frühstück frische, knusprige Brötchen, am besten noch warm aus dem Ofen mit der ganzen Familie zu genießen! Hier habe ich das perfekte Rezept für alle Brötchen-Liebhaber, die gerne frisch gemachte Brötchen essen, aber nicht viel Zeit zur Verfügung haben: Vollkornbrötchen über Nacht

Natürlich kann man sich die Brötchen auch beim Bäcker holen. Doch je nach Bäcker werden für die Brötchen viel Salz und oft unnötige Zusätze verwendet, damit der Teig schneller geht und so möglichst viel in kurzer Zeit produziert werden kann (kurze Gehzeit!). Diese Zusätze sind vollkommen unnötig und eine kurze Gehzeit macht die Brötchen außerdem schwerer verdaulich. Blähungen oder Bauchschmerzen können bei empfindlichen Menschen die Folge sein. Gerade bei kleinen Kindern und Babys ist das Verdauungssystem noch nicht ausgereift und kann schneller auf schwer verdauliche Lebensmittel reagieren.

Für meine Vollkornbrötchen wird der Teig am Vortag zubereitet und hat die ganze Nacht Zeit, im Kühlschrank zu gehen. Durch diese lange Gehzeit werden die Brötchen viel bekömmlicher – und kommen ohne besagte Zusatzstoffe aus. Morgens müssen sie dann nur noch kurz in den Ofen geschoben werden und 15 Minuten später habt ihr frische, duftende Brötchen auf dem Tisch!

Für meine Brötchen verwende ich Dinkelvollkornmehl. Vollkornmehl enthält viel mehr Nährstoffe als weißes Mehl und ist außerdem ballaststoffreicher – auch wichtig für eine gute Verdauung. Sie machen dadurch auch gut satt.

Für kleine Essanfänger könnt ihr die Brötchen in Streifen schneiden, sodass sie leichter zu greifen sind. Für die ganzen Brötchen werden ordentlich Zähne gebraucht, das trainiert die Kaumuskulatur! Für Kinder unter 12 Monaten empfehle ich außerdem, die Kerne auf den Brötchen wegzulassen, um die Verschluckungsgefahr zu minimieren. Ich habe auch einen optionalen TL Salz angegeben. Auch das solltet ihr für Babys weglassen und für Kinder reduzieren.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Rezept für einfache Vollkornbrötchen über Nacht? Auf meinem Instagram-Kanal findest Du regelmäßig Fingerfood-Rezepte ohne Zucker – schau vorbei und lass dich inspirieren!

Einfache Vollkornbrötchen über Nacht

ab 6 Monaten
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Abendbrot, Frühstück, Snack
Keyword: babyledweaning, breifrei, brötchen, Dinkel, frühstück, Vollkorn
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 7 Brötchen
Autor: Clara

Zutaten

  • 250 g Vollkorndinkelmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Salz optional für Erwachsene
  • 175 ml warmes Wasser warm, nicht heiß!
  • Kerne zum Bestreuen z.B. Kürbiskerne, Sesam, Leinsamen...

Anleitungen

  • Am Vorabend die Hefe im warmen Wasser auflösen und alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa fünf Minuten kräftig verkneten.
  • Den Teig wenn gewünscht leicht mit Olivenöl einpinseln, damit er nicht austrocknet (nicht unbedingt nötig), mit einem Küchentuch abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Morgen den Backofen auf 230° Unter-Ober-Hitze vorheizen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank holen und mit einem Löffel 7 Brötchen abstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Brötchen müssen nicht geformt werden, sie erhalten ihre schöne Form automatisch beim Backen.
  • Nun könnt ihr die Brötchen nach Belieben mit Kernen und Samen bestreuen.
  • Die Brötchen je nach Ofen 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Guten Appetit!

Uns schmecken die Brötchen sowohl süß mit Marmelade oder Nussmus als auch herzhaft zum Beispiel mit Hummus bestrichen.

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten