Veganes Rote-Bete Curry

Ich selbst habe als Kind Rote Bete geliebt – so sehr, dass ich sie sogar roh und direkt  aus dem Garten gegessen habe. Ich denke, dass vor allem gekochte Rote Bete vielen Kleinkindern schmecken, denn sie entwickeln beim Kochen eine leicht süßliche Geschmacksnote und verlieren den bitteren Nachgeschmack der rohen Rübe. Bei diesem Rezept sorgt die Kokosmilch zusätzlich dafür, dass der Geschmack cremig und mild ist – und trotzdem völlig ohne tierische Produkte.

Veganes Rote-Bete Curry

ab 6 Monate
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indisch
Keyword: babyledweaning, gesund, vegan
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 4 Erwachsene
Autor: Hanna

Zutaten

  • 400 g Rote Bete roh
  • 200 g Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Wasser oder Gemüsebrühe (Achtung, Salz & Zucker!)
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Öl zum anbraten

Anleitungen

  • Rote Bete schälen und würfeln. Zwiebel hacken, Knoblauch fein hacken. Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Rote Bete, Zwiebel und Knoblauch in heißem Öl in einem Topf ca. 5 Minuten anbraten.
  • Mit Wasser oder Brühe ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Kokosmilch, Gewürze und Zucchini zugeben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Rote Bete weich genug für Dein Kind sind.

Rote Beete gelten im Übrigen als hervorragender veganer Eisenlieferant. Wenn Du Dein Kind vegetarisch oder vegan ernährst, ist das eine durchaus wichtige Info. Vielleicht kombinierst Du das Gericht mit etwas Orangensaft, roher roter Paprika oder einer anderen Vitamin-C-Quelle, denn Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme. Auch in der Muttermilch sind Enzyme enthalten, die die Eisenaufnahme beim Baby erhöhen.

Dir gefällt mein Rote-Bete-Curry-Rezept? Dann teile es auf Pinterest: 

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten