Müsli-Kekse

Im Alltag habe ich immer wieder das Problem, was ich als Snacks zwischendurch anbieten soll. Ich habe das Gefühl, mein Kleinkind hat Hunger – und alles, was ich anbieten kann auf die Schnelle ist eine Käsestulle. Damit mir das nicht so oft passiert, mache ich gerne Muffins oder Kekse, die er dann über die nächsten Tage verteilt essen kann. Natürlich sind das keine Süßigkeiten mit Industriezucker, sondern bestehen aus gesunden, vollwertigen Zutaten. So auch meine Müsli-Kekse.

Die Hauptbestandteile sind Banane und Haferflocken. Banane enthält viel Vitamin B6, Vitamin B12 und Vitamin C, Folsäure und die Mineralstoffe Kalium und Magnesium. Im Gegensatz zu anderem Obst ist sie auch sehr sättigend. Haferflocken sind unter anderem wegen ihrer Mineralstoffe, genauer gesagt wegen Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink so gesund. Eisen ist neben Hirse ein ausgezeichneter pflanzlicher Eisenlieferant. Gleichzeitig enthält Hafer, besonders Vollkornhafer, viel Ballaststoffe. Diese tragen zu einer gesunden Darmflora bei und fördern die Verdauung.

Auch Leinsamen fördern die Verdauung und enthalten ganz nebenbei pflanzliche Omega-3-Fettsäuren und Proteine. Vor allem in der vegetarischen und veganen Ernährung sind solche kleinen Superfoods unbedingt notwendig, um alle wichtigen Nährstoffe abzudecken. Omega-3 kommt sonst hauptsächlich in Fisch und Meeresfrüchten vor. Weil ich mich auch in der Schwangerschaft vegetarisch ernährt habe, habe ich zum Beispiel jeden Tag einige Esslöffel Leinsamen gegessen. Dabei ist es wichtig, dass die Leinsamen geschrotet sind. Denn sonst bleiben die wertvollen Öle im Inneren verborgen. Die Verdauungsenzyme sind nicht stark genug, um die Schale in der Kürze der Zeit, in der der Speisebrei den Verdauungstrakt durchläuft, aufzubrechen.

kekse-mit-mueslizutaten

Müsli-Kekse

ab 6 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Keyword: babyledweaning, gesund, snack, vegan, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 10 Kekse
Autor: hanna

Zutaten

  • 1 Banane möglichst reif
  • 100 g Haferflocken Vollkorn
  • 2 EL Öl z.B. Kokosöl
  • 2 EL Leinsamen geschrotet
  • 1 handvoll Rosinen

Anleitungen

  • Die Banane mit der Gabel zerdrücken.
  • Mit den restlichen Zutaten gut vermischen.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit der Hand zu runden, flachen Keksen formen.
  • Bei 180°C ca. 15 Minuten backen.

Mein 14 Monate altes Kleinkind hat die Kekse übrigens sofort in Beschlag genommen und lautstark protestiert, wenn er sie hergeben sollte. Denn obwohl kein Industriezucker enthalten ist, sind sie super süß. Sowohl die Banane, als auch die Rosinen enthalten ausreichend Fruchtzucker. Auch mir schmecken die gesunden Naschereien.

Müsli-Kekse Rezept auf Pinterest merken: 


Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten