Osternester mit Quark-Ölteig ohne Zucker

Ein Osternest habe ich dieses Jahr zum ersten Mal gebacken. Das meiste Ostergebäck mit Hefeteig finde ich relativ trocken, aber diese Osternester mit Quark-Ölteig ohne Zucker waren wirklich perfekt saftig. Und für meine Kinder war es natürlich ein Erlebnis, dass wir die mit Naturfarben selbst gefärbten Ostereier in ein Gebäck stecken konnten. Lange hat die Freude allerdings nicht gewährt, denn das Ostergebäck war am gleichen Tag noch ratzeputz aufgefuttert.

Statt Quark habe ich in diesem Rezept Soja-Skyr, also ein veganes Produkt, verwendet. Auch auf Kuhmilch habe ich verzichtet und stattdessen Hafermilch benutzt. Natürlich geht auch jede andere pflanzliche Milchalternative. Damit können auch Kinder ab 6 Monaten die Osternester essen. Denn nach aktuellen Erkenntnissen scheint es sicherer, Babys keine Kuhmilchprodukte zu geben. Soja-Skyr bekommst Du zum Beispiel bei Edeka oder Rewe. Pur schmeckt er mir ehrlich gesagt nicht, aber im Quark-Öl Teig macht es meiner Meinung nach überhaupt keinen Unterschied, ob Du Quark aus Kuhmilch oder aus Soja benutzt. Für die Gesundheit Deines Kindes im späteren Leben kann es dagegen einen großen Unterschied machen.

Osternester mit Quark-Ölteig ohne Zucker

ab 6 Monaten
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Frühstück, Gebäck, Kleinigkeit, Kuchen, Snack
Keyword: blw, breifrei, breifreirezepte, fingerfood, ostergebäck, ostern, osterrezepte
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Nester
Autor: Hanna

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Vanille z.B. aus der Vanillemühle
  • 75 g Soja-Skyr (wie Quark, aber vegan)
  • 30 ml Hafermilch
  • 35 ml Rapsöl
  • 1 Eigelb
  • 4 halbe Eierschalen

Anleitungen

  • Mehl und Backpulver mischen.
  • Mit den restlichen Zutaten außer dem Eigelb zu einem homogenen Teig verrühren und in den Kühlschrank stellen. Mindestens 1 Stunde kühlen.
  • Teig herausnehmen, nochmal kneten und in 8 gleich große Teile teilen. Jedes zu einer etwa 20 cm langen "Wurst" formen. Jeweils zwei Stränge umeinander drehen, zu einem Kreis formen und die enden gut aufeinander festkleben.
  • Auf ein Backblech legen und mit Eigelb bepinseln. In die Mitte eine Eierschale stecken. Diese mit Linsen, Bohnen oder etwas anderem beschweren.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 20 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen, dann die Eierschalen heraus nehmen und durch richtige Eier ersetzen.

Rezept auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten