Linsenlasagne mit Linsenlasagnemuffins für die Kleinsten

Dieses Familienrezept für Linsenlasagne und Linsenlasagnemuffins ist ganz einfach gemacht und durch die Muffins auch für die Kleinsten wunderbar zu greifen und selbstständig zu essen. Die Lasagne-Muffins lassen sich auch sehr gut einfrieren und bei Bedarf auftauen, so haben wir immer etwas auf Vorrat.

Ich bereite beides gemeinsam zu, so habe ich nicht den doppelten Aufwand und spare Zeit. Die Saucen würze ich erst etwas weniger und lasse für die Muffins das Salz weg.

Rote Linsen sind bei uns sehr beliebt. Sie enthalten viele Ballaststoffe und machen lange satt. Sie enthalten viel Eiweiß und sind eine sehr gute Proteinquelle. Wenn dein Kind wenig Fleisch zu sich nimmt, stellen rote Linsen eine sehr gute Alternative dar. Sie liefern wichtige Mineralien wie Eisen, Zink und Magnesium. Rote Linsen sind schnell und einfach verarbeitet und mein Sohn Juli liebt Linsen in jeglicher Form. Um rote Linsen zu kochen, musst du sie nicht vorab einweichen und sie sind bereits nach zehn bis fünfzehn Minuten weichgekocht. Sie enthalten etwa 23 g Eiweiß pro 100 g, das ist mehr als so manch tierisches Produkt. Sie sind fettarm und enthalten viele komplexe Kohlenhydrate. Diese langkettigen Kohlenhydrate sind überaus wichtig für eine gesunde Darmflora. Aus diesem Grund habe ich immer Linsen auf Vorrat zu Hause.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Linsenlasagne-Rezept? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!

Linsenlasagne (& Lasagne-Muffins fürs Baby)

ab 8 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Beilage, Hauptgericht, Mittagessen
Keyword: auflauf, ausgewogen, babyledweaning, ballaststoffe, blw, breifrei, breifreirezepte, fingerfood, gemüse, gesund, Hauptgericht, Kinderessen, kleinkindessen, lasagne, Linsen, muffins, rote Linsen, vegetarisch
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 5 Personen
Autor: Kathi

Zutaten

Linsenbolognese

  • 3 Stk Karotten
  • 2 Stk rote Zwiebeln
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 200 g rote Linsen
  • 1 kg passierte Tomaten
  • 400 ml Wasser

Béchamel Sauce

  • 50 g Butter oder Margarine
  • 3 EL Mehl
  • 200-250 ml Milch* oder pflanzliche Alternative

Für die Linsenlasagne

  • 150 g Streukäse

Anleitungen

Linsenbolognese

  • Die Zwiebeln, die Knoblauchzehe und die Karotten schälen. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und die Karotten raspeln.
  • Das Gemüse glasig dünsten.
  • Die Linsen, die passierten Tomaten und das Wasser hinzugeben.
  • Die Sauce einköcheln lassen, bis die Linsen weich sind (etwa 25-30 Minuten).
  • Mit etwas Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen.

Béchamel Sauce

  • Die Butter im Topf schmelzen.
  • Das Mehl in die flüssige Butter einrühren.
  • Die Milch hinzugeben und mit einem Schneebesen gut einrühren, bis keine Stückchen mehr da sind.
  • Mit etwas Pfeffer würzen.
  • Den Ofen auf 200 Grad O/U-Hitze vorheizen.

Lasagne Muffins

  • 3-4 Lasagneplatten für etwa 5 Minuten in kochendem Wasser garen.
  • Die weichen Lasagneplatten in jeweils 3-4 Teile unterteilen.
  • Die Muffinförmchen mit etwas Öl einpinseln und mit den Lasagneplatten auslegen.
  • Die Linsenbolognese in die Förmchen füllen und 1 TL Béchamel Sauce daraufverteilen. Mit etwas Käse bestreuen.
  • Falls die Béchamel Sauce zu sehr eingedickt ist, kannst du einfach noch etwas Milch mit einem Schneebesen einrühren.

Linsenlasagne

  • Die Saucen mit Salz und etwas Muskat für die Béchamel Sauce nachwürzen.
  • Einen Teil der Linsenbolognese in einer Auflaufform verteilen, bis der Boden bedeckt ist.
  • Lasagneplatten darübergeben und etwas Linsenbolognese daraufverteilen.
  • Über der Linsenbolognese etwas Béchamel verteilen.
  • Die Lasagne in dieser Reihenfolge weiterschichten.
  • Mit Béchamel Sauce und Käse abschließen.
  • Die Muffins für ca. 20 Minuten und die Lasagne etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Rezept auf Pinterest merken:

*Anmerkung: Bitte beachte, dass nach neueren Erkenntnissen Milchprodukte für Babys bedenklich sein können. Wenn Dein Baby nicht gestillt wird, solltest Du möglichst lange keine Kuhmilch und Rindfleisch geben, sondern auf pflanzliche Alternativen zurückgreifen. 

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten