Spätzle mit Spinat und Kaisergemüse

Spätzle mit verschiedenen Beilagen sind bei Kindern meist sehr beliebt – ungefähr so wie Nudeln. Und im Endeffekt sind Spätzle ja auch nichts anderes als eine ungewöhnliche Nudelkreation. Die Teigzutaten sind immerhin identisch zu Eiernudeln.

Allerdings sind Spätzle in den allermeisten Fällen sehr klein, sodass BLW-Babys Schwierigkeiten haben könnten, sie zu essen. Spätzle mit Käse bilden größere Klumpen, die kleine Kinderhände besser essen können. Allerdings würde ich Milchprodukte frühestens ab einem Alter von 12 Monaten geben. Das hat verschiedene gesundheitliche Hintergründe – im Endeffekt musst Du als Elternteil selbst entscheiden, ab wann und ob überhaupt Dein Kind Milch zu sich nehmen soll.

Für Spätzle ohne Käse sollte Dein Kind im besten Fall den Pinzettengriff beherrschen. Das heißt, es sollte kleinere Dinge zwischen Daumen und  Zeige- oder Mittelffinger aufnehmen und in den Mund stecken können. Ab diesem Zeitpunkt sind auch Spätzle mit Sauce kein Problem mehr.

Wenn Du keine Spätzlereibe zuhause hast und noch nie Spätzle selbst gemacht hast, brauchst Du für dieses Rezept auf jeden Fall Geduld. Mit einem Spätzlehobel ist die Sache an sich nicht schwer, aber dauert eben seine Zeit. Irgendwann sitzen die Handgriffe, aber anfangs ist es vielleicht noch etwas zäher. Schau Dir darum vielleicht vorab ein Video an, wie Spätzle gemacht werden oder frag Deine Mama / Oma um Hilfe.

spinat spätzle mit kaisergemuese

Spätzle mit Spinat und Kaisergemüse

ab 9 Monaten
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Keyword: babyledweaning, blw, breifrei, breifreirezepte, Hauptgericht
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autor: Hanna

Equipment

  • Spätzlehobel
  • Schaumkelle

Zutaten

  • 6 Würfel TK-Spinat
  • 2 Eier q
  • 200 g Mehl
  • 1 Pgk Kaisergemüse aus dem TK-Fach
  • Reibekäse nach Belieben ab 12 Monaten

Anleitungen

  • Den Spinat auftauen. Mit Eiern, Mehl und Wasser nach Bedarf zu einem zähen, aber flüssigen Spätzleteig verrühren.
  • Kaisergemüse dünsten.
  • Spätzle durch die Reibe in kochendes Wasser pressen oder hobeln, mit einem Schaumlöffel herausholen. In eine Schüssel geben und mit Käse bedecken. Darauf die nächste Schicht Spätzle geben und wieder mit Käse bedecken. Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist.
  • Gemeinsam mit dem Kaisergemüse anrichten.

Auf Pinterest merken: