Kartoffelsalat ohne Salz für Babys

Jedes Mal, wenn wir Kartoffelsalat essen, frage ich mich, warum wir das eigentlich nicht häufiger tun. Denn Kartoffelsalat ist tatsächlich ein Essen, auf das wir alle in der Familie uns einigen können – sogar dem 5-jährigen, der mittlerweile etwas “schwierig” in der Auswahl vollwertiger Nahrungsmittel ist, liebt Kartoffelsalat.

Damit auch der Kleine (fast 2 Jahre) ihn ohne Bedenken meinerseits essen kann, benutze ich nach Möglichkeit kein Salz beim Dressing. In meinem Fall heißt das: Gemüsebrühe ohne Salz. Die gibt es zum Beispiel von Alnatura, aber auch viele andere Hersteller bieten salzfreie Gemüsebrühe an. Natürlich kannst Du sie auch selbst herstellen, dann weißt Du mit Sicherheit, was drin ist. Vor allem kannst Du dann auch auf den Zusatz von Zucker, Glukosesirup, Hefeextrakt und was noch alles in gekaufter Gemüsebrühe steckt, verzichten.

Ansonsten ist Kartoffel eines der wenigen Nahrungsmittel, über die es kaum Diskussionen gibt, wann Babys sie essen dürfen: Kartoffeln sind ab dem Beikoststart erlaubt.

kartoffelsalat für babys

Kartoffelsalat ohne Salz

ab 6 Monate
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Abendbrot, Abendessen, Beilage, Hauptgericht, Salat
Keyword: babyledweaning, blw, breifrei, breifreirezepte, kartoffeln, snack
Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 4 Portionen
Autor: Hanna

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln am besten festkochend
  • 1/2 Zwiebel
  • 4 EL Pflanzenöl z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl, Distelöl
  • 6 EL Essig
  • 350 ml Gemüsebrühe salzfrei

Anleitungen

  • Kartoffeln in einem Topf oder Dampfgarer durchkochen. Das dauert, je nach Größe der Kartoffeln, bis zu 35 Minuten. Wenn Du nicht sicher bist, stichst Du einfach zwischendurch mit einem Messer oder einer Gabel in eine Kartoffel. So merkst Du, wann sie weich genug ist. Auch, wenn die Kartoffeln aufreißen, sind sie durch (sehr durch).
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, halbieren und eine Hälfte fein würfeln.
  • 350 ml Brühe nach Packungsanweisung mit warmem Wasser anrühren.
  • Die Kartoffeln abschrecken und halb abkühlen lassen. Wenn es schnell gehen muss, kannst Du sie umso länger mit kaltem Wasser abkühlen.
  • Dann die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
  • Zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben und ordentlich rühren. Wenn der Kartoffelsalat jetzt noch 1-2 Stunden ziehen darf, schmeckt er umso besser.

Kartoffelsalat-Rezept auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten