Erdbeer-Rhabarber Bananenbrot ohne Zuckerzusatz

Weil Rhabarber sehr sauer ist, sind die meisten Rhabarber-Rezepte mit zugesetztem Zucker oder anderen Süßungsmitteln. Wenn du schon einmal versucht hast, Rhabarber pur und ungesüßt zu essen, weißt du warum. Auch mein Rhabarber-Saft und Rhabarber-Püree enthalten darum Süßungsmittel. Mit dem Rhabarber-Bananenbrot klappt es jedoch auch ohne Zucker, Zuckerersatz oder Sirups. Nicht einmal Trockenfrüchte sind enthalten. Die Süße kommt ausschließlich aus den reifen Bananen und den Erdbeeren. 

Trotzdem war das Brot süß und lecker genug, um sogar meinem großen Sohn (5) zu schmecken, der ein eher schwieriger Esser ist und selbst behautet, dass er keinen Rhabarber mag. Auf Nachfrage erklärte er, dass es ohne Rhabarber schon noch leckerer schmecken würde, aber “es geht so auch”. Die Erdbeeren und Bananen haben’s also rausgerissen. Die Konsistenz unseres Rhabarber-Bananenbrotes war ziemlich saftig, also weit entfernte von trockenem Kuchen. Bei veganem Gebäck habe ich zum Glück überhaupt keine Sorge, wenn etwas nicht ganz durch gebacken erscheint. Denn es gibt kein Ei, das in rohem Zustand Salmonellen übertragen könnte. 

rhabarber-bananenbrot zuckerfrei

Erdbeer-Rhabarber Bananenbrot

ab 6 Monaten
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: bananenbrot, Kuchen
Keyword: banane, bananenbrot, erdbeeren, kuchen ohne zucker, ohnezucker, rhabarber, zuckerfrei, zuckerfreie Rezepte
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 25 Minuten
Portionen: 1 Kastenform
Autor: Hanna

Zutaten

  • 2 große Bananen (ca. 250 g) sehr reif
  • 200 ml Hafermilch
  • 2 TL Apfelessig
  • 30 ml Öl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Leinsamen
  • 170 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Rhabarber (1-2 Stangen)
  • 100 g Erdbeeren

Anleitungen

  • Bananen, Apfelessig, Öl und Hafermilch in einem Mixer oder Küchenmaschine fein pürieren.
  • In einer Schüssel Mandeln, Mehl, Leinsamen und Backpulver vermischen.
  • Mehlmischung zu den flüssigen Zutaten geben und zu einem homogenen Teig vermischen.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Rhabarber waschen, schälen und in Stücke schneiden. Unter den Teig mischen.
  • Erdbeeren waschen. Kleine Erdbeeren können ganz bleiben, größere 1-2 Mal durchschneiden. Dann ebenfalls vorsichtig unter den Teig rühren.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Das geht ganz einfach, wenn du das Backpapier vorher zusammenknüllst, in einer Schüssel mit Wasser nass machst und dann das Wasser wieder ausdrückst. Danach lässt sich das Backpapier ganz leicht formen.
  • Den Teig in die Kastenform geben und bei 180°C etwa 60-70 Minuten backen.
  • Damit es optisch ansprechender aussieht, kannst du etwas Kokosmehl darüber sieben. Für Erwachsene geht natürlich auch ganz klassisch Puderzucker.

Erdbeeren und Rhabarber sind unter anderem deshalb so eine beliebte Kombination, weil beide zur gleichen Zeit reif sind, nämlich Ende Mai bzw. Anfang Juni. Während die Erdbeer-Saison noch etwas länger geht, solltest Du Rhabarber nach dem 24.6. (Johanni) lieber nicht mehr essen. Grund dafür ist, dass sich danach recht hohe Konzentrationen an Oxalsäure bilden können. Das kann zu Vergiftungserscheinungen führen, darum lassen wir Rhabarber nach diesem Datum sicherheitshalber liegen. Auch vorher sollte man die äußere Schale entfernen, weil darin am meisten Säure steckt – und leider auch die wunderschöne rote Farbe. Von Rhabarber für Babys wird übrigens trotzdem nicht generell abgeraten. 

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten