Birnentarte ohne Zucker

Der Herbst ist nicht nur Kürbis- sondern vor allem auch Fallobstzeit! So haben wir jedes Jahr neben lecker Äpfeln auch viele süße Birnen, die zeitnah verwertet werden möchten. An diesem BLW-Rezept für Birnentarte ohne Zucker habe ich lange getüftelt. Denn egal ob mit oder ohne Zucker, die meisten Tarteboden-Rezepte sind wahnsinnig bröselig. Das ist für Erwachsene, die mit der Gabel essen, völlig in Ordnung. Für kleine Essanfänger, die mit den Händen essen, ist es aber mehr als frustrierend, wenn das Objekt der Begierde einfach aus der Hand bröckelt. Aus diesem Grund ist im Tarteboden auch ein Ei enthalten – ohne ging es einfach schwer. Aber auch die Birnentarte mit Ei im Boden ist noch nicht wirklich für kleine Esser geeignet. Erst die Banane gibt dem Tarteboden die nötige Festigkeit. Das Ergebnis ist eine Birnentarte, deren Boden leicht süßlich schmeckt, aber vor allem gut zusammenhält. Er ist weich, aber gleichzeitig knautschig-stabil. Ideal für kleine Kinderhände. 

Babys, die schon den Pinzettengriff beherrschen, pflücken übrigens häufig erst einmal die Birnen von der Tarte. Das macht das Essen auf jeden Fall einfacher bzw. sauberer. Denn wer das ganze Stück in die Hand nimmt, wird schnell ein paar Birnenscheiben verlieren. Aber mal ganz ehrlich, wir BLW-Eltern sind Sauerei ja gewöhnt. 

Achte bei der Wahl des Zimts darauf, dass Du hochwertigen Ceylon-Zimt verwendest. Zwar sind die Mengen an Zimt, die Dein Kind aus dem Teig tatsächlich essen wird, recht gering. Aber gesünder ist es allemal. 

Ansonsten ist die Birnentarte auch ohne Zucker sehr süß, weil die Birnen viel Fruchtzucker enthalten und beim Backen noch etwas süßer werden. Damit eignet sich dieses Gebäck perfekt, wenn auch Erwachsene mitessen sollen. Mit einem süßen Kuchen kann diese Birnentarte auf jeden Fall mithalten! Und mal ehrlich, was gibt es Größeres für die Kleinen, als dasselbe essen zu dürfen wie alle anderen an der Kaffeetafel. Für den Puderzucker-Look auf dem Bild sorgt übrigens gesiebtes Kokosmehl. 

Birnentarte ohne Zucker

ab 6 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Kaffee, Kuchen
Land & Region: Französisch
Keyword: apfelkuchen, babyledweaning, birnen, birnenkuchen, blw, breifrei, breifreirezepte, kuchen ohne zucker, tarte
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 55 Minuten
Portionen: 1 Springform / Tarteform
Autor: Hanna

Equipment

  • Springform oder Tarteform

Zutaten

  • 1,5 reife Bananen
  • 300 g Vollkornmehl
  • 85 g weiche Butter vegan
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Ei
  • etwas Pflanzenmilch optional
  • 4-6 reife Birnen (je nach Größe und Bedarf)

Anleitungen

  • Bananen in einer Schüssel mit der Gabel gründlich zerdrücken.
  • Pflanzliche Butter und Ei dazu geben und gut verrühren. Wenn vorhanden ein Handrührgerät nutzen.
  • Mehl und Zimt zur Masse geben und einrühren. Wenn die Masse zu trocken ist (Bananen haben immer verschiedene Größen), etwas Pflanzenmilch zugeben. Am Ende mit den Händen zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Den Teig mit Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Dann herausnehmen und mit einem Nudelholz auf einer geeigneten Oberfläche (Backpapier, Backmatte) flach und rund ausrollen. Der Teig sollte sich dabei gut verarbeiten lassen und nicht an der Unterlage kleben. Wenn er zu klebrig ist, brauchst Du etwas mehr Mehl. Der Teig sollte etwas größer sein als der Boden der Tarte- oder Springform.
  • Kleide nun die Form mit dem Teig aus. Weil er nicht klebrig ist, brauchst Du kein Backpapier. Der Rand sollte ein wenig nach oben überstehen.
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Die Birnen schälen, Kernhaus entfernen und in feine Scheiben schneiden. Diese verteilst Du in einem beliebigen Muster (oder völlig ohne Muster) auf dem Tarteboden. Wichtig ist, dass die Birnenscheiben sich zwar überlappen sollten, aber nicht wie ein Klumpen aufeinander liegen.
  • Wenn Du fertig bist, klappst Du den Teigrand etwas über die Birnenschicht und gibst die Birnentarte in den Backofen. Nach 30-40 Minuten ist sie fertig gebacken.

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten