Löffelbiskuit ohne Zucker für Baby

Löffelbiskuit ohne Zucker für Baby – diese leckeren Kekse sind bereits ab Beikoststart geeignet und eine super Alternative zu den gekauften Löffelbiskuits.

Durch Ihre Form sind sie perfekt als Fingerfood – sie können von den Kleinsten bereits sehr gut gehalten und daran herum geknabbert werden. Meinem 2-jährigen Sohn Juli haben sie so gut geschmeckt, dass er 7 Stück auf einmal vertilgt hat.

Die gängigen Rezepte für selbstgemachte Löffelbiskuit Kekse enthalten Speisestärke und Eier. Ich wollte gerne eine gesunde Alternative mit nur guten Zutaten backen. Da Speisestärke ähnlich wie Weizenmehl wenig sättigt, habe ich als Alternative Dinkel- und Kokosmehl verwendet. Dinkelmehl enthält mehr und höherwertiges Eiweiß, mehr Mineralstoffe, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Kokosmehl ist zudem reich an Ballaststoffen und macht das Gebäck weich und fluffig. Da Babys und Kleinkinder nur 1-2 Eier in der Woche zu sich nehmen sollen, habe ich in diesem Rezept auf Ei verzichtet, sodass du sie deinem Baby ohne schlechtes Gewissen anbieten kannst.

Apfelbirnenmark gibt den Keksen eine angenehme, unaufdringliche Süße – genau richtig für kleine Kinder, die es noch nicht so süß gewohnt sind, wie wir Erwachsenen. Ich verzichte in meinen Rezepten auf den Einsatz von Industriezucker und setze stattdessen auf die Süße aus Früchten. Denn mit den gängigen Zuckerbomben kommen Kinder leider früh genug in Kontakt, das ist in unserer Gesellschaft unvermeidlich. In den ersten Lebensjahren fehlt den Kleinen aber ganz bestimmt nichts, wenn sie keinen raffinierten Zucker bekommen – und solange ein Kind keinen Frust hat, kann man ihm etwas Ungesundes ruhig vorenthalten, oder?

Diese Löffelbiskuit ohne Zucker lassen sich übrigens sehr gut einfrieren, so hast du einen Vorrat an stressigen Tagen und verschwendest keine Lebensmittel, weil die Keksreste schlecht werden.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Löffelbiskuit Rezept? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!

Zuckerfreie Löffelbiskuit ohne Ei

ab 6 Monaten
4.5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Gebäck, Kekse, Kleinigkeit, Nachspeise, plätzchen, Snack
Keyword: ausgewogen, babyledweaning, ballaststoffe, blw, breifrei, breifreirezepte, gesund, kekse, kekse ohne zucker, löffelbiskuit, löffelbisquit, ohneei, ohnezucker, vegan, veganerezepte, zuckerfrei, zuckerfreie Rezepte
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 24 Löffelbiskuit
Autor: Kathi

Zutaten

  • 70 ml Öl zB Sonnenblumenöl
  • 125 g Apfelbirnenmark
  • 1 TL Backpulver
  • 225 ml Sprudelwasser
  • 60 g Kokosmehl
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Das Öl mit dem Apfelbirnenmark aufschlagen.
  • Das Sprudelwasser, Zitrone und Vanille zugeben und vermischen.
  • Zum Schluss die Mehle und das Backpulver unterheben.
  • Den Teig in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Clip verschließen.
  • Eine untere Ecke des Gefrierbeutels aufschneiden und Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. (Ich habe das Backpapier festgeklebt, damit es nicht wegrutscht)
  • Die Löffelbiskuit ca. 8-10 Minuten goldbraun backen.

4 Gedanken zu „Löffelbiskuit ohne Zucker für Baby“

  1. 4 stars
    Hallo!

    Hab das Rezept nun das 1x mit genau den Zutaten gemacht, wie angeführt. Beim ersten Versuch hatte ich nur Dinkelmehl und keine gemahlene Vanille zu Hause. Das war dann leider zu hart. Weich sind die Stangen nun schon geworden, aber wie richtige Löffelbiskuits zum Abknabbern nicht. Hast du auf Insta auch Videos, wo man die Konsistenz des Fingerfoods sieht? Bin bei meiner Kleinen noch in der Ausprobierphase des Blw.
    Danke für deine Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    Antworten
    • Hallo Liebe Nicole,

      vielen Dank für deine Rückmeldung :-). Bei uns sind die Löffelbisquit wie Soft Cookies von der Konsistenz (Also nicht hart und bröselig, wie die gekauften Löffelbisquit, sondern weich, aber trotzdem fest genug zum abkabbern.) Auf Insta habe ich nur Videos vom Teig, ich habe allerdings noch welche eingefroren und kann dir gerne ein Video zu senden, wenn du magst :).

      Liebe Grüße Kathi 🙂

      Antworten
      • Gerne! Hab auch den Großteil eingefroren. Werde sie jetzt einzeln auftauen, da sie leider bereits heute am 2 Tag zu schimmeln begonnen haben. Hatte sie in der Küche in einem Frischebeutel. Lagerst du sie im Kühlschrank?

        Antworten
        • Ich habe sie in einer luftdichten Box im Kühlschrank gelagert, da haben sie sich einige Tage gehalten.
          Allerdings friere ich sie auch gerne ein, dann sind sie wie frisch gebacken :-).

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten