Wassereis selber machen ohne Zucker

Wir nennen es Safteis, weil es nur aus Saft und vollkommen ohne zusätzlichen Zucker hergestellt wird – und die Kinder lieben es genau wie “richtiges” Eis. Wassereis selber machen ist kinderleicht, im wahrsten Sinn des Wortes. Alles, was Du brauchst, ist eine entsprechende Form und euren Lieblingssaft – und eine halbe Minute Zeit. Denn länger dauert es nicht, den Saft in die Eisformen zu füllen und ins Gefrierfach zu stellen.

Wir haben eine 6-er Eisform aus Plastik. Allerdings ist eins der Förmchen mittlerweile kaputt und ein weiteres verschollen. Wenn ich nochmal Eisformen kaufe, um Wassereis selber machen zu können, würde ich auf folgende Dinge achten:

  1. Eisformen aus Edelstahl statt Plastik sind viel beständiger und geben außerdem kein Mikroplastik ab.
  2. Achte darauf, dass man auch Flüssigkeit eingießen kann, wenn der Stiel schon im Eis festgefroren ist.
  3. Wähle Eisformen, die am Stiel einen Auffangbehälter haben, das gibt weniger Kleckerei.

Warum der zweite Punkt so wichtig ist? Ich habe mal versucht, mit unseren Eisförmchen Saft in verschiedenen Schichten einzufrieren, sodass ein Eis mehrere Geschmacksrichtungen hat. Dabei fängt man einfach mit dem ersten Saft an, wartet, bis der gefroren ist, und gießt dann die nächste Schicht dazu. Allerdings geht das bei unseren Eisformen nicht, darum kann ich immer nur eine Sorte machen – oder die Stiele stecken eben schief im Eis, wenn ich die Abdeckung weglasse.

Wenn ich irgendwann neue Eisformen kaufe, würde ich mich wahrscheinlich für diese hier entscheiden.

Natürlich ist Safteis nicht die die einzige Möglichkeit, Wassereis selber zu machen. Ihr könnt in die Eisformen auch andere Flüssigkeiten füllen. Hier noch ein paar Anregungen und Ideen:

  • Frische oder gefrorene Früchte pürieren und in die Formen geben. In der Erdbeersaison lässt sich sogar das beliebte Erdbeereis selber machen! Auch pürierte Wassermelone schmeckt einfach toll.
  • Ganze Fruchtstücke mit zugeben, das sieht wirklich toll aus.
  • Für größere Kinder kann man auch Limo verwenden, allerdings solltest Du vorher die Kohlensäure herausschütteln.
  • Verdünnter Sirup, z.B. Holunderblütensirup.
  • Fettarme Kokosmilch und ganze Früchte geben auch ein tolles Eis.
  • Jede Art von Smoothie kannst Du in die Eisformen geben.

Wassereis selber machen - ohne Zucker

ab 6 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Eis, Nachspeise
Keyword: ohnezucker, safteis, wassereis, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Stunden
Portionen: 6 Eis
Autor: hanna

Equipment

  • Eisformen

Zutaten

  • 200 ml Saft nach Wahl

Anleitungen

  • Eisförmchen mit Saft befüllen und die Stäbchen hinein geben.
  • Mindestens 3 Stunden im Gefrierfach einfrieren lassen.

Anleitung für Wassereis selber machen auf Pinterest merken:

1 Gedanke zu „Wassereis selber machen ohne Zucker“

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten