Linsen-Puffer mit Dip

Diese Linsen-Puffer sind super gesund und gelingen auch ohne Ei. Durch ihre Form können auch kleine Esser die Bratlinge gut mit der Hand greifen und von den wertvollen Inhaltsstoffen der Hülsenfrüchte profitieren. Denn Linsen enthaltenunter anderem

  • viel pflanzliches Eiweiß
  • Eisen
  • andere Mineralstoffe wie Magnesium
  • B-Vitamine
  • Ballaststoffe und langkettige Kohlenhydrate

Auch wenn sie oft erst ab 9 Monaten empfohlen werden, spricht im Prinzip nichts dagegen, sie auch schon ab dem Beikoststart anzubieten. Das schlimmste, was passieren kann, sind Blähungen beim Baby. Blähungen sind zwar unangenehm, aber völlig ungefährlich. Wenn Du dahingehend Bedenken hast, fang einfach mit einer kleineren Menge Linsen an und beobachte, ob Dein Kind irgendwelche Probleme hat.

Linsen Puffer

Linsen-Puffer mit Zucchini

ab 6 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Beilage, Bratlinge, dip, Hauptgericht, Mittagessen
Keyword: bratlinge, breifrei, breifreirezepte, Linsen, Puffer, zucchini
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Autor: Hanna

Zutaten

  • 200 g Beluga-Linsen gekocht
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 4 EL Dinkelmehl
  • 100 ml Joghurt
  • 2 EL Créme Fraîche
  • gehackte Kräuter frisch oder tiefgekühlt
  • Öl zum Anbraten

Anleitungen

  • Zucchini fein reiben.
  • Mit weichen Linsen, Gewürzen und Dinkelmehl gut vermischen und zu Bratlingen formen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Bratlinge darin von beiden Seiten bei mittlerer Hitze gut anbraten.
  • Für Kinder frühestens ab 12 Monaten: Joghurt, Creme Fraiche und Kräuter zu einem Dip vermischen. Für Babys eignet sich stattdessen Hummus oder ein anderer veganer Dip.

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.