Rote-Linsen-Plätzchen

Rote-Linsen-Plätzchen sind bei uns allzeit beliebt – meinem Sohn schmecken sie und ich weiß, dass er gesund isst. Denn Rote Linsen sind ein absolutes Superfood. Sie enthalten viele Ballaststoffe und machen lange satt. Sie enthalten viel Eiweiß und sind eine sehr gute Proteinquelle. Wenn dein Kind wenig Fleisch zu sich nimmt, stellen rote Linsen eine sehr gute Alternative dar. Sie liefern wichtige Mineralien wie Eisen, Zink und Magnesium. Rote Linsen sind schnell und einfach verarbeitet und mein Sohn Juli liebt Linsen in jeglicher Form. Sie müssen nicht vorab eingeweicht werden und sind bereits nach zehn bis fünfzehn Minuten weichgekocht. Sie enthalten etwa 23 g Eiweiß pro 100 g, das ist mehr als so manch tierisches Produkt. Sie sind fettarm und enthalten viele komplexe Kohlenhydrate.

Gemüse ist bei uns so eine Sache. An einem Tag findet Juli Gemüse super und isst auch gerne und viel davon. Derzeit haben wir eine Phase, da wird das Gemüse noch nicht mal angefasst, sondern nur kritisch beäugt. Daher versuche ich ihm in seinem Essen möglichst viel Gemüse “unterzujubeln”. Das funktioniert bei uns immer.

Rote-Linsen-Plätzchen sind schnell und unkompliziert gemacht, dabei übernimmt der Backofen die Hauptarbeit für dich. Gerade an Tagen, an denen dein Kind viel Aufmerksamkeit benötigt ist das überlebenswichtig!

Dazu würden gut Ofenkartoffeln und Tomatendip passen.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Rezept für Rote-Linsen-Plätzchen? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!
Rote-Linsen-Plätzchen

Rote Linsen Plätzchen

ab dem 9. Monat
0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Beilage, Hauptgericht, Mittagessen, Vorspeise
Keyword: babyledweaning, blw, breifrei, breifreirezepte, gesund, Hauptgericht, Kinderessen, Rezeptideen, rote Linsen, salzarm
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 2 Personen
Autor: Kathi

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten

  • 100 g rote Linsen
  • 350 g Kohlrabi
  • 8 EL Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Tomatenmark (Auf der Zutatenliste hinten sollte kein Zucker stehen)
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 TL Basilikum frisch, TK oder getrocknet

Anleitungen

  • Die Kohlrabi schälen, kleinschneiden und weichkochen
  • Die Linsen in einem separaten Topf weichkochen
  • Die Linsen zu den Kohlrabi geben und pürieren
  • Mehl, Tomatenmark und Gewürze zugeben und gut vermischen
  • Mit einem Löffel kleine Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech portionieren
  • Bei 180 Grad O/U-Hitze ca. 20 Minuten backen

Merk dir mein Rezept auf Pinterest: 

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten