Ketchup selber machen ohne Zucker: Mein Tomatendip als gesunde Alternative

Du möchtest Ketchup selber machen – ohne Zucker? Dann bist Du hier genau richtig. Diesen Tomatendip bereite ich sehr oft als gesunde Alternative zu Ketchup aus dem Supermarkt für meinen Sohn Juli zu. Ich weiß, was darin ist – das ist mir wichtig.

Ketchup selber machen ohne Zucker geht super schnell und er hält sich im Kühlschrank einige Tage. Man kann ihn auch in Eiswürfelformen füllen und so portionsweise für Monate haltbar machen. So hast du immer frischen Tomatendip mit natürlichen Zutaten.

Er ist ohne Zucker und Zuckerersatzstoffe und vor allem ohne künstliche Zusatzstoffe und Aromen.

Ich verwende am liebsten passierte Dattel-, Cocktail oder Cherrytomaten. Sie machen den Dip süßlich und aromatisch. Das Rezept ist bewusst ohne Salz gehalten, da wir versuchen, unseren Sohn ohne Zusatz von Salz zu ernähren. Jedes Lebensmittel enthält von Natur aus Salz und diese natürliche Menge reicht zur Ernährung aus. Auch wir Erwachsenen bräuchten theoretisch kein zugesetztes Salz, allerdings sind wir einfach eine höhere Menge an Salz gewöhnt und es gibt für uns mehr Geschmack in unseren Lebensmitteln.

Ketchup ist eine Würzsauce, die aus Zucker, Tomatenmark, Essig, Speisesalz und Gewürzen besteht und in verschiedenen Variationen und Geschmacksrichtungen angeboten wird. Ketchup besteht zu ca. 70 % aus Tomaten in Form von Tomatenmark. Die anderen Bestandteile sind Zucker, Essig, Gewürze, Salz, aber auch Stärke, Verdickungsmittel, Aromastoffe, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. All diese Stoffe werden chemisch hergestellt und sollen so den Geschmack verbessern. Besonders der Zuckeranteil ist oft erschreckend hoch. Etwa 45 Stück Würfelzucker sind in einer Flasche Ketchup enthalten. Zucker führt bekanntlich zu Zahnschäden und Übergewicht. Künstliche Süßstoffe stellen da keine gesunde Alternative dar. Aromastoffe und Geschmacksverstärker lösen manchmal sogar Allergien aus. Natürlich gibt es auch gesündere Alternativen aus dem Biomarkt, aber kein Convenience Produkt ist annähernd so gesund, wie diese selbstgemachte Alternative zu Ketchup.

Der Geschmack von Kindern ist noch nicht durch chemische Stoffe verändert bzw. beeinflusst worden, daher wird dein Kind den selbstgemachten Tomatendip mindestens genauso gerne essen.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Rezept für Ketchup ohne Zucker? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!

Tomatendip: Ketchup selber machen ohne Zucker

ab 6 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Beilage, dip, sauce
Keyword: ausgewogen, babyledweaning, blw, breifrei, breifreirezepte, dip, gesund, ketchup, tomatensauce, zuckerfrei
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 10 Portionen
Autor: Kathi

Equipment

  • Pürierer

Zutaten

  • 1 Stk rote Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 1/4 Stk Knoblauchzehe
  • 1 Dose passierte Cherry- oder Datteltomaten diese Sorten sind süßer als gewöhnliche passierte Tomaten
  • etwas Pfeffer, Oregano, Basilkum
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Die Zwiebel und eine kleine Knoblauchzehe schälen, kleinwürfeln und 1 Esslöffel Olivenöl anschwitzen, bis sie glasig sind.
  • Mit den passierten Tomaten ablöschen und etwa 1/2 Stunde einköcheln lassen.
  • Mit Gewürzen abschmecken und pürieren.
  • Eine Flasche und den Deckel mit kochendem Wasser füllen. Das Wasser nach ca. 5-10 Minuten abgiessen.
  • Die Tomatensauce in die sterilisierte Flasche füllen.

Rezept für selbst gemachten Ketchup ohne Zucker auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten