Gnocchi selber machen (vegan)

Bestimmt kennst du die gekauften Gnocchi aus dem Supermarkt-Regal. Aber wusstest du, dass Gnocchi selber machen ganz einfach ist? Wie die meisten Rezepte sind auch diese Gnocchi vegan und enthalten nur wenige Zutaten. Als Eltern ist es uns ja meist lieber, zu wissen, was wir unseren Kindern geben und was genau drin steckt. Frische, selbst gemachte Gnocchi sind nicht nur super lecker, du kannst auch mit dem Mehl, das du verwendest, Abwechslung auf den Teller bringen. So kannst du Vollkorn-Gnocchi, glutenfreie Gnocchi oder Gnocchi mit zusätzlichem Gemüse wie Süßkartoffel-Gnocchi machen. 

Mein wichtigster Tipp für die selbstgemachten Gnocchi: Den Teig unmittelbar nach dem Herstellen auch verarbeiten! Wenn du ihn zu lange liegen lässt, wird er sehr klebrig und das Herstellen der Gnocchi wird ein ärgerlicher, langwieriger Prozess. Je nach Vorliebe und Alter deines Kindes kannst du die Kartoffelklößchen auch etwas länglicher formen, sodass sie als Fingerfood besser zu halten sind. Einmal geformt lassen sich die fertigen Gnocchi auch gut einfrieren. Allerdings solltest du sie unbedingt einzeln einfrieren, also vorab auf einem Tablett oder großen Teller, und erst dann zusammen in eine Tüte oder Box geben. Denn sonst kleben die Gnocchi in einem großen Klumpen aneinander. Wenn du sie wieder auftaust, solltest du sie direkt ins Kochende Wasser geben. 

Ich habe einen Teil der Gnocchi nach dem Kochen noch in etwas Öl angebraten, das war wirklich unfassbar lecker und kann ich nur empfehlen. Allerdings sind sie dann außen entsprechend kross, damit haben kleine Kinder manchmal ein Problem. Lege also vor dem Anbraten eine kleine Portion für dein Baby oder Kleinkind beiseite, sodass es selbst entscheiden kann, welche Version ihm besser schmeckt. 

Als Sauce oder Beilage für die selbst gemachten Gnocchis eignet sich jedes Pesto, Tomatensauce, oder einfach Salbeibutter. 

Gnocchi selber machen

ab 6 Monate
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: abendessen, fingerfood, gnocchi, Hauptgericht, Mittagessen
Portionen: 4 Personen
Autor: Hanna

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 75 g Maisgrieß Polenta
  • Pfeffer und Muskat zum Abschmecken

Anleitungen

  • Kartoffeln in der Schale kochen. Möglichst noch warm schälen und mit einer Kartoffelpresse zu einem feinen Brei drücken.
  • Mit den übrigen Zutaten (Mehl, Grieß und Gewürze) zu einem festen Teig verkneten. Kurz ruhen lassen, allerdings nicht länger als 10-15 Minuten.
  • Aus dem Teig kleine Kügelchen formen und mit einer bemehlten Gabel leicht flach drücken, sodass sie ihre typische Form mit Rillen erhalten. Damit alle Gnocchi in etwa gleich groß werden, empfiehlt es sich, eine Teigrolle zu formen und dann mit einem Messer immer gleich große Stücke abzuschneiden.
  • In der Zwischenzeit in einem großen Topf Wasser zum kochen bringen und leicht salzen.
  • Eine Portion Gnocchi hineingeben und leicht köcheln lassen. Wenn die Gnocchi an die Oberfläche steigen, sind sie fertig und können mit einem Schaumlöffel oder Sieb aus dem Wasser geholt werden. So kannst du die Kartoffelklößchen Portion für Portion kochen und in einer Siebschüssel sammeln.
  • Entweder noch heiß servieren oder im Anschluss anbraten.

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten