Gebratene Pilze mit Sauce (vegan)

Champignons und andere Pilze werden für Babys in der Regel erst ab 12 Monaten empfohlen. Das liegt daran, dass sie schwer verdaulich sind – gefährlich für Babys sind sie nicht. Das heißt, Du darfst gebratene Pilze mit Sauce auch Deinem Säugling geben, wenn er probieren möchte. Beim ersten Mal würde ich keine großen Mengen geben, allerdings essen die wenigsten Babys in den ersten Breifrei-Monaten nennenswerte Mengen. Die meisten probieren nur, wenn überhaupt.

gebratene pilze vegan

Gebratene Pilze mit Sauce (vegan)

ab 12 Monaten
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Beilage, Mittagessen
Keyword: Champignons, Pilze
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Autor: Hanna

Zutaten

  • 400 g Pilze z.B. Champignons, Kräuterseitlinge, Shiitake
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schuss Essig
  • 1/2 Pkg. Soja Cuisine (wie Sahne)
  • Kräuter nach Belieben
  • Öl zum anbraten

Anleitungen

  • Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch schälen und fein hacken oder mit der Knoblauchpresse bereit legen.
  • In einer Pfanne das Öl erhitzen und Zwiebeln und Pilze darin scharf anbraten. Dabei gelegentlich rühren, aber nicht zu sehr. Denn je heißer die Pilze angebraten werden, desto weniger Flüssigkeit verlieren sie.
  • Kurz vor Ende der Bratzeit Knoblauch zugeben und unterrühren. Der Knoblauch soll kurz mit anbraten, aber nicht zu sehr. Verbrannter Knoblauch schmeckt nicht.
  • Kurz darauf, wenn die Pilze schön braun sind, mit einem Schuss Essig ablöschen und mit Soja Cuisine aufgießen. Nach Belieben mit Kräutern würzen.

Wann immer ich kann und es den Geschmack kaum beeinträchtigt, ersetze ich in meinen Rezepten Kuhmilchprodukte durch pflanzliche Alternativen. Pflanzliche Produkte wie Soja Cuisine (Sahne) sind nicht unbedingt in jedem Fall gesünder, aber häufiger eben doch. Außerdem sind sie in jedem Fall ethisch und umweltpolitisch besser. Dass Babys im ersten Lebensjahr oder vielleicht sogar darüber hinaus keine Kuhmilchprodukte oder Rindfleisch zu sich nehmen sollten, kommt noch dazu. Es gibt aktuelle Studien, die darauf hindeuten, dass das langfristig gesundheitliche Nachteile mit sich bringen kann, vor allem die Gefahr, im späteren Leben unter Krebserkrankungen oder entzündlichen Darmerkrankungen zu leiden.

Rezept für gebratene Pilze auf Pinterest merken:

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten