Blog

Ab wann sollte man mit Beikost anfangen?

ab wann sollte man mit beikost anfangen

Die Empfehlungen, wann ein Baby mit Beikost beginnen sollte, haben sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte immer wieder verändert. Nicht zuletzt weil nicht alle Informationsquellen auf dem neuesten Stand sind, gibt es daher immer wieder Verwirrung, wann man nun tatsächlich die Beikost mit Baby Led Weaning anbieten sollte.

Ist Beikost beim Baby mit 4 Monaten zu früh?

Früher wurde häufig Säuglingen im Alter von 2-3 Monaten schon Brei gefüttert. Das hat historische Gründe: durch die weite Verbreitung des „Fütterns nach der Uhr“ ging bei vielen Müttern nach einigen Monaten die Milchmenge zurück – dass häufiges Anlegen die Milchproduktion ankurbelt war den wenigsten bewusst. Darum wurde als Ersatznahrung Breikost genutzt. In den 1990er Jahren wurde die Altersgrenze auf 4 Monate angehoben und auch Hersteller von Babynahrung in vielen europäischen Ländern durften nicht mit einem früheren Beikoststart werben.

Werbung

Erst etwa 10 Jahre später wurden vermehrt Empfehlungen ausgesprochen, erst ab 6 Monaten mit der Beikost zu starten. Vorher ist der kindliche Verdauungstrakt noch zu unreif, um andere Nahrung als Milch vernünftig zu verdauen. Leider empfehlen viele Gläschen immer noch, der Brei sei „ab 4 Monaten“ geeignet. Diese Empfehlung hat medizinisch gesehen keinerlei Rechtfertigung und hat ausschließlich Vorteile für die Gläschenhersteller.

Nicht jedes Baby akzeptiert Beikost ab 6 Monate

Doch auch mit 6 Monaten ist nicht jedes Kind automatisch reif für die Nahrungsumstellung. Erst, wenn Immunsystem und Verdauungstrakt ausreichend entwickelt sind, ist Dein Baby wirklich bereit. Äußere Anzeichen dafür, dass Dein Kind bereit für Baby Led Weaning ist, sind unter anderem:

  • es kann selbständig oder mit geringfügiger Hilfe aufrecht sitzen
  • es greift schnell und zielsicher nach Essen oder anderen Gegenständen und
  • befördert diese in den Mund
  • es kaut auf Gegenständen oder macht kauende Bewegungen, während es Dich beim Essen beobachtet

Wenn Du diese Zeichen erst im 7. oder 8. Monat bei Deinem Kind bemerkst, ist das keine Seltenheit. Es gibt auch Kinder, die das komplette erste Lebensjahr keinerlei Interesse an fester Nahrung zeigen oder ausschließlich damit spielen. Sie werden über die Mutter- oder Flaschenmilch weiterhin mit allem versorgt, was sie für eine gesunde Entwicklung brauchen.


Auf Pinterest merken: 

Werbung