Babys und Tofu

Alles, was Du wissen musst

Als ich selbst ein Kind war, war Tofu etwas sehr seltenes und merkwürdiges. Nur im Bio-Laden erhältlich. Heute bekommt man Tofu in verschiedenen Geschmacksrichtungen in jedem Supermarkt und die Verwendungsweisen und Rezeptideen sind vielfältig. Doch wenn Du Dich fragst, ab wann Du Deinem Baby Tofu geben darfst, ist die Antwort kompliziert.

Ab wann dürfen Babys Tofu essen?

Ich habe Rezepte für Babybrei mit Tofu ab 6 Monaten gefunden, aber auch Aussagen, dass Kinder erst im Schulalter Tofu essen sollten. Dazwischen gibt es verschiedene Altersangaben, ab wann Kinder Tofu essen dürfen, wie 8 Monate oder 3 Jahre.

Die Antwort ist also, wie so oft: Ab wann Dein Baby Tofu essen darf, musst Du am Ende selbst entscheiden. Ein wenig macht auch die Menge den Unterschied, denn Tofu probieren dürfen sicherlich auch schon Babys ab Beikoststart. Tofu zählt sicherlich nicht zu den gefährlichen Lebensmitteln für Babys. Er könnte aber unter Umständen ein Problem darstellen, wenn er täglich und in größeren Mengen gegessen wird.

Enthält Tofu Hormone?

Was genau nun ist das Problem an Tofu und anderen Sojaprodukten? Die Sojabohnen, aus denen Tofu hergestellt ist, enthalten Isoflavone, sogenannte Phytoöstrogene. Das ist ein pflanzlicher Stoff, der dem weiblichen Östrogen ähnelt. Phytoöstrogene haben einen ähnlichen chemischen Aufbau und teilweise eine ähnliche Wirkung im Körper – aber eben nur teilweise. Das heißt, sie können an manchen Östrogen-Rezeptoren andocken, aber bei weitem nicht an allen.

Darum wird immer wieder diskutiert, ob Tofu auf den Menschen wirkt wie weibliche Hormone. Männern würden Brüste wachsen heißt es. In normalem Ausmaß haben Phytohormone so eine Wirkung ganz bestimmt nicht. Zumindest nicht bei Erwachsenen.

Allerdings gibt es bisher keine verlässlichen Untersuchungen oder Studien, ob bzw. wie sich eine erhöhte Zufuhr von Phytohormonen auf Babys und Kleinkinder auswirkt. Es gibt Hinweise darauf, dass sich die Sexualorgane anders entwickeln könnten. Ob diese Abweichungen bis ins Erwachsenenalter bleiben und ob sie tatsächlich durch Tofu verursacht werden, ist aber ungeklärt. Trotzdem empfehlen viele Institutionen, vorsorglich auf Tofu und Sojaprodukte in der Babyernährung zu verzichten.

Keine Säuglingsmilch auf Sojabasis

In einem sind sich die meisten Quellen einig: Sowohl das Bundesinstitut für Risikobewertung als auch der Verband der Kinder- und Jugendärzte warnen vor sojabasierte Säuglingsmilch. Da ist die Zufuhr an Isoflavonen tatsächlich sehr hoch und es gibt Untersuchungen, die negative Auswirkungen andeuten.

Dabei will ich aber noch einmal deutlich sagen, dass das keine abgeschlossenen, verlässlichen Studien sind, sondern nur Hinweise. Es gibt auch Untersuchungen, die das Gegenteil nahelegen.

Darum ist Tofu gesund

Aber warum essen wir heute überhaupt so gerne Tofu? Sojabohnen gehören zu den Hülsenfrüchten und sind reich an:

  • pflanzlichen Proteinen
  • Eisen
  • Kalzium
  • essentiellen Aminosäuren
  • langkettigen Kohlenhydraten

Das heißt, Tofu ist tatsächlich der perfekte Fleischersatz, aber auch Ersatz für Milchprodukte. Wenn Du Angst vor Hormonen und der Auswirkung auf Dein Baby hast, solltest Du vor allem in herkömmlich produzierten Fleisch- und Milcherzeugnissen suchen, nicht in Tofu. Denn in der Tiermast und Nutztierhaltung wird mit Medikamenten und Präparaten gearbeitet, um den Ertrag möglichst hoch zu halten.

Zerstört Sojaanbau unsere Umwelt?

Einer der häufigsten Vorwürfe gegenüber Veganern und Vegetariern, die viel Sojaprodukte, Tofu und Tempeh essen, ist folgender. Für den Sojaanbau werden die Regenwälder im Amazonas und anderswo abgeholzt. Zusätzlich ist der überwiegende Teil der Sojabohnen genetisch verändert. Auch das könnte Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unsere Umwelt haben.

Beide Vorwürfe sind absolut richtig, keine Einwände.

Aber: Der Großteil der Sojabohnen, die weltweit angebaut werden (je nach Quelle zwischen 80 und 98%) werden nicht für die Produktion von Tofu und anderen Lebensmitteln verwendet – sondern für die Ernährung von Nutztieren. Sprich, für Fleisch- und Milchproduktion. Und genau dahin wandern auch der genetisch veränderten Sojabohnen: Über die Tiere auf unseren Teller. Nicht in Form von Tofu. Der Tofu, den wir essen, stammt aus Europa, wo überwiegend biologisch bzw. nicht genverändert angebaut wird.

Tatsächlich ist es also die Massentierhaltung, die unsere Erde zerstört und auf vielfältige Weise unsere Umwelt zerstört.

Allergiepotential von Tofu

Tatsächlich reagieren relativ viele Menschen auf Sojaprodukte allergisch. Schon alleine aus diesem Grund würde ich sojabasierte Produkte im ersten Lebensjahr nur vorsichtig verwenden. Meiden solltest Du sie genau aus diesem Grund nicht. Denn während viele Jahre von Medizinern der Ratschlag verbreitet wurde, Lebensmittel mit Allergiepotential möglichst lang zu meiden, wird heute das Gegenteil geraten: Untersuchungen legen nahe, dass ein früher Kontakt mit kleinen Mengen allergener Lebensmittel die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Kinder später eine Allergie entwickeln.

Fazit: Tofu in Maßen ist in Ordnung

Ich persönlich lasse meine Kinder Tofu essen, seit sie Beikost bekommen. Allerdings kommt bei uns Tofu nicht jeden Tag auf den Tisch, sondern wechselt mit anderen Proteinquellen wie Bohnen, Milchprodukten oder selten auch mal Fisch.

In meiner Lebensmittel-Fibel für Babys findest Du zahlreiche Infos zu verschiedenen Lebensmitteln. Wenn Du eines nicht findest, schreib mir unbedingt einen Kommentar oder eine Nachricht, damit ich das ergänzen kann!

Quellen:

  • Bundesinstitut für Risikobewertung: Säuglingsnahrung aus Sojaeiweiß ist kein Ersatz für Kuhmilchprodukte. Presseinformation 21/2007
  • Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte: Säuglingsnahrung aus Sojamilch nicht empfehlenswert. Meldung 30.05.2018.
  • Kristen Upson, Margaret A Adgent, Ganesa Wegienka, Donna D Baird, Soy-based infant formula feeding and menstrual pain in a cohort of women aged 23–35 years, Human Reproduction, Volume 34, Issue 1, January 2019, Pages 148–154, https://doi.org/10.1093/humrep/dey303
  • Margaret A Adgent, David M Umbach, Babette S Zemel, Andrea Kelly, Joan I Schall, Eileen G Ford, Kerry James, Kassa Darge, Julianne C Botelho, Hubert W Vesper, Donald Walt Chandler, Jon M Nakamoto, Walter J Rogan, Virginia A Stallings, A Longitudinal Study of Estrogen-Responsive Tissues and Hormone Concentrations in Infants Fed Soy Formula, The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, Volume 103, Issue 5, May 2018, Pages 1899–1909, https://doi.org/10.1210/jc.2017-02249
  • Chen M, Rao Y, Zheng Y, Wei S, Li Y, Guo T, Yin P. Association between soy isoflavone intake and breast cancer risk for pre- and post-menopausal women: a meta-analysis of epidemiological studies. PLoS One. 2014 Feb 20;9(2):e89288. doi: 10.1371/journal.pone.0089288. PMID: 24586662; PMCID: PMC3930722.

Bild: bigstockphoto.com – ©vaaseenaa

Auf Pinterest merken:

baby-isst-tofu-bowl