Maisbällchen aus nur 2 Zutaten

Dieses Rezept für Maisbällchen ist super geeignet für kleine Gemüseverweigerer. Diese kleinen Kugeln sind sowohl ein leckerer Snack für Zwischendurch, als auch eine leckere Gemüsebeilage beim Mittag- oder Abendessen. Die Bällchen bestehen aus nur 2 Zutaten– für mich persönlich ein großer Vorteil. Haferflocken und Mais haben wir in der Regel ohnehin immer Zuhause.

Ich mag Rezepte, die schnell gemacht sind und bei denen der Backofen die meiste Arbeit erledigt. Im Alltag mit einem Kleinkind sind solche Rezepte nämlich Gold wert. Jede Mama weiß, wovon ich spreche!

Wenn dein Baby gerade erst anfängt zu essen und noch nicht so fingerfertig ist, kannst du statt Bällchen auch einfach Sticks aus der Masse formen. Das Rezept funktioniert natürlich auch für jede andere Form. 

Bei Mais handelt es sich eigentlich um eine Getreidesorte, in unserem Sprachgebrauch wird er jedoch häufig als Gemüse bezeichnet. Durch seinen süßen Geschmack ist er sehr beliebt bei Kindern. Da Mais kein Gluten enthält, ist er auch für Menschen mit Zölliakie verträglich und eine gute Alternative zu den gängigen Getreidesorten. Mais ist reich an Ballaststoffen, Eiweiß, Kalium, Eisen und Magnesium.

Haferflocken haben wir immer auf Vorrat zuhause, denn ich bin ein großer Fan von diesen Getreideflocken. Sie sind sehr gesund, geben Energie für den Tag und halten lange satt. Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe, reichlich Eisen, Kalzium und Zink. Außerdem senken sie nachweislich den Cholesterinspiegel. Aus diesen Gründen und da sie so vielseitig einsetzbar sind, verarbeite ich sie sehr häufig in meinen Rezepten – für mich ist Hafer ein absolut unterschätztes Superfood. Wenn du glutenfreie Haferflocken verwendest, können die Maisbällchen auch bei Zölliakie gegeben werden.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Rezept für diese Maisbällchen? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!

Maisbällchen

ab 6 Monaten
5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Abendbrot, Abendessen, Beilage, Bratlinge, energiebällchen, Kleinigkeit
Keyword: ausgewogen, babyledweaning, blw, bratlinge, breifrei, breifreirezepte, fingerfood, gemüse, glutenfrei, mais
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 20 Stück
Autor: Kathi

Zutaten

  • 350 g Mais aus der Dose alt. TK Mais
  • 100 g zarte Haferflocken glutenfrei
  • 1 TL Paprika edelsüß, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Den Mais mit den Haferflocken pürieren.
  • Die Masse mit Gewürzen deiner Wahl abschmecken. Ich habe Paprika edelsüß und Pfeffer genommen.
  • Mit feuchten Händen kleine Kugeln aus dem Teig formen.
  • Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
  • Die Maisbällchen für etwa 15 Minuten im Ofen goldbraun backen.

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Gedanken zu „Maisbällchen aus nur 2 Zutaten“

  1. 5 stars
    Heute zum ersten Mal ausprobiert.
    Mein Sohn, 15 Monate, hat fast das ganze Blech gegessen:)
    Werden also auf jeden Fall noch mal gemacht, vor allem weil sie so schnell fertig sind. Uns erwachsenen schmecken sie auch.
    Habe die Bällchen allerdings noch mit einem halben TL Kräutersalz gewürzt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten