Erbsenbrot für kleine Superhelden

Gemüse ist bei uns derzeit so eine Sache – an einem Tag geht’s ganz gut, am anderen gar nicht. Aus diesem Grund habe ich uns dieses leckere Erbsenbrot gebacken, denn da ist das Gemüse schon im Teig verarbeitet. Es ist lecker saftig, weich und fluffig und die grüne Farbe macht es zu etwas Besonderem auf dem Tisch. Auch perfekt für Beikoststarter geeignet, denn Erbsen dürfen Babys ab Beikostreife essen

Das Brot lässt sich wunderbar einfrieren- dafür schneide ich es vorher in Scheiben und friere es ein. So habe ich an stressigen Tagen in null Komma nichts ein leckeres Brot zum Frühstück oder Abendbrot auf dem Tisch. Wenn es richtig schnell gehen muss, kann man die einzelnen Scheiben auch im Toaster auftauen.

Erbsen sind bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt. Sie enthalten viele Vitamine und Ballaststoffe, außerdem sind sie eine gute Eiweißquelle – gerade für Vegetarier eine gute Möglichkeit, das fehlende tierische Eiweiß auszugleichen. Sie enthalten viel Vitamin C und A und verfügen über einen hohen Folsäureanteil. Außerdem findest du viele B-Vitamine in der Erbse, darüber hinaus viel Eisen, Zink, Kalium und Magnesium. Durch die Schoten nehmen die Erbsen kaum Schadstoffe aus der Umgebung auf.

Da Weizenmehl kaum Mineralstoffe enthält und hauptsächlich aus Stärke besteht, habe ich hier Dinkelmehl und Haferflocken verwendet. Dinkelmehl enthält mehr und höherwertiges Eiweiß, mehr Mineralstoffe, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe, Mineralstoffe (besonders Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink) und wertvolle Vitamine.

Das Salz habe ich bei diesem Brot weggelassen, wenn du es aber lieber etwas deftiger magst, kannst du einfach einen Teelöffel Salz zum Teig hinzugeben.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Rezept für dieses Erbsenbrot? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!

Erbsenbrot

ab 6 Monaten
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Abendbrot, Beilage, Brot, Brot ohne Salz, Frühstück, Gebäck, Snack
Keyword: abendessen, ausgewogen, babyledweaning, ballaststoffe, blw, breifrei, breifreirezepte, brot, Erbsen, ohnesalz
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 55 Minuten
Portionen: 1 Brot
Autor: Kathi

Zutaten

  • 350 g Erbsen
  • 400 g Dinkelmehl 630
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150 ml lauwarmes Wasser

Anleitungen

  • Den Ofen auf 220 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Für das Pürree habe ich 350 g Erbsen gegart und püriert.
  • Alle Zutaten vermischen und zu einem elastischen Teig kneten.
  • Den Teig in eine guseiserne Form oder eine gefettete Kastenform füllen.
  • Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1/2 Stunde gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 40 Minuten backen.
  • Das Brot zum Schluss eventuell abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.

BENACHRICHTIGUNG BEI NEUEN REZEPTEN

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER UND ERHALTE (NUR!) EINE MAIL, WENN EIN NEUES REZEPT ONLINE IST1

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten