Blog

Eisenmangel: Fehlt dem Kind mit Baby Led Weaning Eisen?

eisenmangel baby led weaning

Das Gerücht, dass ein Baby nach dem 6. Monat unter Eisenmangel leiden könnte, wenn es keinen fleischhaltigen Brei bekommt, hält sich hartnäckig. Dabei verfügt ein gesundes Baby über ausreichend Eisenvorräte für mindestens das erste Lebensjahr. Zusätzlich wird es über die Milchnahrung und auch über feste Nahrung mit Eisen versorgt. Vorausgesetzt, ihm wird genügend eisenhaltige Nahrung angeboten. Was ist also dran am Eisenmangel bei Baby Led Weaning?

Der Mythos vom Eisenmangel bei Baby Led Weaning

Eisen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Der menschliche Körper benötigt es unter anderem zur Bildung der roten Blutkörperchen, die den Sauerstoff aus den Lungen durch den Körper transportieren. Ein Eisenmangel führt deshalb zu blasser Haut, Müdigkeit und Infektanfälligkeit.

Eisenreserven bei Säuglingen

Gegen diese Gefahren hat die Natur den menschlichen Säugling gut gewappnet. In den letzten Wochen vor der Entbindung füllt das ungeborene Baby seine Eisenspeicher auf. Das ist der Grund, warum Schwangere dann häufig unter Eisenmangel leiden. Das bedeutet auch, dass Babys, die viel zu früh zur Welt kommen, tatsächlich gefährdet sind, unter Eisenmangel zu leiden. Darüber klären aber Ärzte und Hebammen die betroffenen Eltern immer auf. Alle (nahezu) termingerecht geborenen und gesunde Kinder verfügen über einen ausreichenden Eisenspeicher um mindestens ein Jahr davon leben zu können.

Anzeichen eines Eisenmangels

Ein Eisenmangel tritt weder bei Erwachsenen, noch bei Kindern über Nacht auf. Der Eisenvorrat wird langsam weniger. Dieser Vorgang ist auch von außen mit entsprechenden Symptomen zu beobachten. Solange es Deinem Baby also sichtlich gut geht und die Haut rosig und gesund ist, gibt es keinen Grund, sich um einen Eisenmangel zu sorgen. Wenn sich das ändert, kann ein Arzt schnell feststellen, ob Eisen die Ursache für den Zustand deines Kindes ist.

Eisenhaltige Lebensmittel für Babys

Rotes Fleisch ist meistens das erste, was einem als eisenhaltig in den Sinn kommt. Im nächsten Schritt werden dann häufig Bedenken geäußert, dass ein Baby-Led Weaning Kind Fleisch nicht kauen und schlucken kann. Das ist sicherlich richtig, allerdings ist der Großteil des Eisens ohnehin nicht in den Fasern, sondern im Fleischsaft enthalten. Dieser löst sich durch Herumkauen, Lutschen und Saugen ganz gut und kann vom Baby auch geschluckt werden.

Eine Studie hat gezeigt, dass das Füttern von fleischhaltigem Brei bei Babys nicht zu höheren Eisenreserven führt.

Fleisch ist außerdem nicht die einzige Eisenquelle, die Eltern gegen einen Eisenmangel bei Baby Led Weaning nutzen können. Viel Eisen enthalten auch:

  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Sojabohnen, Erbsen
  • Hafer und damit auch Haferflocken oder Hafermehl. Auch andere Getreidesorten enthalten Eisen.
  • Hirse, Quinoa und Amaranth
  • Schwarzwurzeln
  • Nüsse, Sesam, Leinsamen und Kürbiskerne
  • Steinpilze und Pfifferlinge
  • Trockenfrüchte

Außerdem hilft es, eisenreiche Lebensmittel mit Vitamin-C, zum Beispiel aus Zitrusfrüchten, Äpfeln oder roter Paprika zu kombinieren. Auch Vollkornprodukte lohnen hier doppelt: Das meiste Eisen ist in der Hülle des Korns, die nur in Vollkornprodukten erhalten bleiben.