Kidztower Lernturm im Test

Nachdem wir schon einige Erfahrungen mit Lerntürmen machen durften und damit gut vergleichen können, haben wir in den letzten Wochen den Kidztower Learningtower mit unserem Kleinkind getestet. Ab welchem Alter ich den Kidztower empfehlen würde und wie der Kidztower Lernturm bei meinen Kindern abgeschnitten hat, erfährst du jetzt. 

kidztower lernturm

Was ist ein Kidztower?

Ein Kidztower ist Name und Marke eines Lernturms für Kinder, also einer Steherhöhung, in der Babys und Kleinkinder auf allen Seiten eine Herausfallsicherung haben. Diese Steherhöhung soll Kindern die Teilhabe am täglichen Leben ermöglichen, ohne alles immer nur von unten zu sehen – oder unsicher auf einem Stuhl oder Hocker zu stehen. Damit folgt der Kidztower der Montessori Pädagogik, die Kindern möglichst viel Selbständigkeit und Übungen des täglichen Lebens ermöglichen möchte. 

Als ich 2015 zum ersten Mal einen Lernturm suchte, stieß ich bei meiner Online-Suche sofort auf den Kidztower und dachte lange, dass das der einzige Learning Tower auf dem Markt wäre. Heute weiß ich, dass das weit gefehlt war, die Modelle und Herstellernamen nehmen stetig zu – aber Kidztower bleibt. Höchste Zeit also, ihn 5 Jahre später doch noch einem Test zu unterziehen. 

Kidztower oder Learningtower?

Zunächst einmal eine Begriffserklärung speziell für den Kidztower Lernturm:

  1. Es gibt ihn in einer Basisversion für Babys und Laufanfänger. Er heißt dann Kidztower und ist an allen vier Seiten komplett verschlossen. Du hebst also dein Kind hinein und heraus, es kann nicht selbstständig rein- und rausklettern. Zusätzlich im Lieferumfang enthalten ist ein Gurt, der in der Mitte des Standbrettes befestigt wird und dann um den Bauch des Kindes gelegt. So wird ein Herausfallen gänzlich unmöglich gemacht. Ich kenne keinen anderen Lernturm, der über so eine Sicherheitsvorkehrung verfügt. 
  2. Wenn dein Kind größer wird und selbstständig in den Lernturm und heraus klettern will, lässt sich der Kidztower zum Learningtower erweitern. Dafür wird eines der Seitenteile ausgetauscht und ist nun offen. Dieses Erweiterungs-Set ist im Lieferumfang des Kidztower (Basisversion) nicht enthalten. Es empfiehlt sich also, gleich das Komplettset Learningtower zu kaufen, wenn du den Lernturm auch über die Babyzeit hinaus verwenden möchtest oder dein Kind schon größer ist. Denn der Gesamtpreis für den Learningtower im Set ist günstiger als bei zwei einzelnen Bestellungen. 

Hier siehst du den unterschied zwischen den beiden Versionen: 

Kidztower
Learningtower

Welche Version des Kidztower du nutzt, hängt davon ab, ab welchem Alter dein Kind den Lernturm nutzen soll. 

Unser Kidztower Test

Wer meine Seite kennt, der weiß, dass wir kein Labor sind. Unsere Tests sind Alltagstests, d.h. ich kann euch sagen, was unserer Erfahrung nach die Vor- und Nachteile der einzelnen Lerntürme im Test sind. Alle Produkte haben wir wirklich und über längere Zeit mit unseren Kindern und Besucherkindern getestet, um ein aussagekräftiges und hoffentlich für dich hilfreiches Fazit ziehen zu können. 

Vorteile

Der Kidztower hat mich vor allem in Sachen Sicherheit beeindruckt. Denn beim Kidztower Basisset (mit 4 geschlossenen Seitenwänden) wurde auf mehrfache Weise dafür gesorgt, dass Unfälle fast unmöglich sind: 

  • Die geschlossenen Seitenwände machen Herausrutschen oder Danebentreten unmöglich. 
  • Die Seitenwände bieten keinerlei Öffnungen zum Aufsetzen der Füße – Klettern unmöglich. 
  • Die konisch zusammenlaufende Form macht den Kidztower Lernturm besonders kippsicher, trotzdem ist er nicht besonders groß oder schwer. 
  • Die obere Öffnung ist sehr klein (25×25 cm), Kinder können sich darin also auch nicht hin- und herschaukeln und so den Turm kippen. 

Durch dieses hohe Maß an Sicherheit und die Tatsache, dass das Standbrett in der höchsten Einstellung ganze 54 cm über dem Boden ist (so hoch wie kein anderer Lernturm im Test), macht den Kidztower perfekt für kleine Babys die motorisch noch nicht so fit sind. Natürlich kann man den Kidztower problemlos auch über diese Zeit hinaus nutzen.

Auch die Produktion und verwendeten Materialien (Holz, Lacke), sind einwandfrei: Produziert wird in Europa und die Holze und Lacke sind zertifiziert. 

Der Aufbau des Kidztower war einfach und problemlos. Benötigtes Werkzeug und Anleitung liegen bei. Auch mit zwei Kindern war der Aufbau einigermaßen schnell erledigt. Beachte aber vor allem, dass du die Bodenplatte einlegen musst, bevor du alle vier Seitenteile zusammenschraubst. Das ist gut, weil die Bodenplatte dadurch absolut fest sitzt, allerdings musst du bei einem Wechsel der Standhöhe (was normalerweise nicht so häufig passiert) auch den Turm wieder auseinander schrauben (4 Schrauben).

Nachteile

In unserem Praxistest sind mir vor allem zwei Nachteile des Kidztower aufgefallen: 

  • Zwischen dem Lernturm und der Arbeitsplatte ist eine Lücke. Wenn mein Kleinkind also “mithilft” in der Küche, fällt immer mal wieder etwas in diese Lücke und landet auf dem Boden oder am Lernturm. 
  • Obwohl er sonst ein guter Kletterer ist und mit anderen Lerntürmen mit Trittstuffe kein Problem hat, schafft mein 2-jähriger es immer noch nicht, selbstständig aus dem Turm zu klettern. Auch hineinklettern mag er nicht besonders. Dieses “Problem” mag aber nur dadurch entstanden sein, dass er zahlreiche andere Lerntürme vorher kennen lernen und beklettern durfte. Wäre der Kidztower unser einziger Lernturm, würde er sich sicherlich bereitwilliger daran gewöhnen.

Kidztower kaufen – direkt oder über Amazon

Du kannst den Kidztower direkt über die Homepage des Unternehmens bestellen. Damit unterstützt du direkt ein Unternehmen und nicht den Marktriesen Amazon – und sparst auch noch ein paar Euro, denn dort ist der Kidztower günstiger. Einen Kidztower Gutscheincode gibt es in diesem Fall nicht – das Qualitätsprodukt kostet, was es kostet. Natürlich gibt es den Kidztower aber auch auf Amazon

Mein Fazit zum Kidztower Lernturm: Sicherer geht nicht

Beim Design und der Herstellung des Kidztower Lernturms wurde vor allem auf eines Wert gelegt: Sicherheit. Natürlich bleiben andere Aspekte wie Schadstofffreiheit der Materialien, Optik und einfacher Aufbau dabei nicht auf der Strecke. 

kidztower lernturm test

Schreibe einen Kommentar