Blog

Gill Rapley: Baby-led Weaning – Das Grundlagenbuch

gill rapley das baby led wenaing buch

Einige Jahre lang waren Informationen zu Baby Led Weaning sehr rar. Nicht einmal im Internet war viel darüber zu finden und die einzige gute Informationsquelle war das Buch „Baby-led Weaning“ (Amazon Partnerlink) von Gill Rapley. Damit hat die britische Hebamme 2010 Baby Led Weaning quasi „wiederentdeckt“ und einer großen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Allerdings gab es das Standardwerk leider lange nur auf englisch und war damit nicht für jeden zugänglich.

Gill Rapley: Baby-led Weaning. Das Grundlagenbuch – Der stressfreie Beikostweg

Erst drei Jahre später wurde das Buch von Gill Rapley auf deutsch übersetzt und vom Kösel Verlag veröffentlicht. Seitdem gibt es das BLW-Grundlagenbuch auch in unserer Sprache.

Werbung

Das Buch beschreibt alle Grundlagen von Baby Led Weaning in 7 Kapiteln (250 Seiten), kurze Teilkapitel erleichtern dabei das Lesen und erhalten die Motivation. Was viele Leser stört, sind die häufigen Wiederholungen und Zusammenfassungen. Dabei sollte man im Hinterkopf behalten, dass das Buch nicht verfasst wurde für Eltern, die den Großteil des BLW-Konzepts schon kennen oder vorgelebt bekommen haben. Es wurde zu einem Zeitpunkt geschrieben, an dem es vielen Menschen noch revolutionär und teilweise skrupellos erschien, Babys die Breimonate zu verweigern. Deshalb werden viele Dinge wiederholt wie ein Mantra und andere bis ins kleinste Detail erläutert.

So eignet sich das Buch auch heute perfekt für blutige Einsteiger. Es bringt Dir die Theorie und Praxis der breifreien Beikosteinführung ungezwungen und ohne erhobenen Zeigefinger nahe. Es hilft, das „matschende Kind“ nicht als ungezogen, sondern als lernend wahrzunehmen und ihm Zeit dafür zu geben.

Anders als viele neuere BLW-Bücher liefert es keine Rezepte. Vielmehr plädiert es dazu, bis auf wenige Ausnahmen das Baby am Familientisch und den gemeinsamen Mahlzeiten teil haben zu lassen. Damit wird die Beikosteinführung für Dein Baby mit Baby Led Weaning als genau so einfach dargestellt, wie sie ist: Ein paar Regeln beachten und ansonsten das Baby einfach mitessen lassen. Mehr nicht.


Auf Pinterest merken: 

Werbung