Raffaello selber machen – gesund und ohne Zucker

Diese kleinen Raffaleo Bällchen sind ein super leckerer Snack für den Sommer. Heute habe ich mal ein Rezept ohne Backen für dich, gerade an heißen Tagen ist dieser Snack super angenehm zuzubereiten und man muss nicht bei 35 Grad noch den Backofen anmachen. Raffaello selber machen dauert nur 20 Minuten und ist viel gesünder als das Original. 

Bei uns haben Sie Groß und Klein gleichermaßen geschmeckt und sind sehr gut angekommen. Innerhalb eines Nachmittags waren bei uns alle Raffaello Bällchen aufgefuttert. Ich persönlich liebe diese kleinen erfrischenden Snacks am Nachmittag. Die Kombination aus Kokos und Banane passt geschmacklich übrigens auch wunderbar zusammen.

Dieses Rezept empfehle ich dir und deinem Kind erst ab Beherrschen des Pinzettengriffs, dein Kind sollte also schon etwas geübter sein im Baby Led Weaning bzw. Selberessen.

Haferflocken verwende ich sehr gerne beim Kochen und Backen. Sie sind sehr gesund, geben Energie für den Tag und halten lange satt. Haferflocken enthalten viele Ballaststoffe, reichlich Eisen, Kalzium und Zink. Außerdem senken sie nachweislich den Cholesterinspiegel. Aus diesen Gründen und da sie so vielseitig einsetzbar sind, verarbeite ich sie sehr viel in meinen Rezepten, für mich ist Hafer ein absolut unterschätztes Superfood. Aus diesem Grund dürfen sie bei uns Zuhause nie ausgehen!

Unser Sohn Juli kennt noch keinen Industriezucker und das möchten wir gerne so lange wie möglich beibehalten, daher habe ich die Süße aus Softdatteln verwendet. Ich versuche bei meinen Rezepten, ausschließlich mit Früchten und Obst zu süßen, da es sich um natürlich vorkommenden Zucker handelt und der Körper so Energie aufwenden muss, um den Zucker umzusetzen. Dies ist bei raffiniertem Zucker oder Sirup nicht der Fall. Auch bei Sirup wurde der Fruchtzucker industriell isoliert und hochkonzentriert. Aus diesem Grund versuche ich, in meinen Rezepten inzwischen auf den Einsatz von Sirup (z. B. Dattel-, Reis-, Maissirup oder wie sie alle heißen) zu verzichten.

Da es mir aber auch sehr wichtig ist, Juli ein gutes Maß bei süßen Speisen zu vermitteln, gibt es bei uns zu jedem süßen Frühstück oder Snack frisches Obst, damit ich Juli nicht nur verarbeitetes Obst anbiete, sondern er auch die Früchte und das Obst in seiner ursprünglichen Form kennen lernt.

Mehr BLW-Rezepte von mir
Dir gefällt mein Rezept für selbst gemachte Raffaello? Ich probiere fast täglich neue Fingerfood-Rezepte für meinen Sohn aus. Schau bei mir auf Instagram vorbei und lass dich inspirieren!
raffaelo selber machen

Raffaello Bällchen - zuckerfrei und vegan

ab 9 Monaten
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: energiebällchen, energyballs, Fingerfood, Snack
Keyword: banane, energiebällchen, energiekugeln, Kokosnuss, ohnezucker, raffaello, zuckerfrei, zuckerfreie Rezepte
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 25 Stück
Autor: Kathi

Zutaten

  • 75 g Softdatteln
  • 1 Stk kleine, reife Banane
  • 100 g zarte Haferflocken z.B. glutenfrei
  • 50 g Kokosraspel
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosmus
  • 150 ml Kokosmilch oder Kokosdrink
  • Kokosraspel zum Wenden

Anleitungen

  • Die Softdatteln für etwa 10 Minuten in heissem Wasser einweichen.
  • Das Einweichwasser abgiessen und die Datteln pürieren.
  • Die Banane mit einer Gabel zerdrücken, die Haferflocken, Kokosraspel, und Mandeln zugeben und gut vermischen.
  • Das Kokosmus zu den Datteln geben und kurz erwärmen, damit das Mus weich wird und sich besser untermischen lässt.
  • Die Dattel-Kokosmus-Mischung sowie die Kokosmilch zu den anderen Zutaten geben und gut vermischen.
  • Aus der Masse kleine Bällchen formen und sie in Kokosraspeln wenden.
  • Die Raffaello Kugeln für 1-2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten