kind-mit-kaki-in-der-hand

Ab wann dürfen Babys Kaki essen?

Ich selbst kannte die Frucht als Kind nicht, sondern habe sie zum ersten Mal im Erwachsenenalter in Israel gegessen. Heute findet man sie in jedem Supermarkt: Die Rede ist von der Kaki (Dattelpflaume). Als Zuchtformen der Kaki bekommt man auch Persimone bzw. Sharon-Frucht im Handel.

Weil es wahrscheinlich vielen ähnlich geht wir mir, finden sich Empfehlungen zur Kakifrucht in der Babyernährung und dazu, ab wann Babys Kaki essen dürfen, in den wenigsten Ratgebern. Aufgrund ihrer Eigenschaften würde ich sagen, dass Babys Kakis problemlos ab dem Beikostalter, also ab 6 Monaten, essen können.

In den ersten 6 Lebensmonaten, so die WHO (World Health Organisation), sollten Babys dagegen ausschließlich gestillt werden – oder von industriell hergestellter Säuglingsnahrung leben. Danach sollte unter der Einführung geeigneter Beikost bis zum 2. Geburtstag oder länger weiter gestillt werden.

Kaki, Sharonfrucht, oder Persimone?

Nun gibt es im Supermarkt nicht nur die Kaki, sondern manchmal auch Früchte, die genauso aussehen, aber Persimone oder Sharon-Frucht heißen. Das sind veredelte Formen der Kaki, die aber genauso für Babys geeignet sind.

Es handelt sich an sich um dieselbe Frucht, aber mit feinen Unterschieden. So haben die veredelten Formen wie die Sharon-Frucht keine Kerne, während die wilde Kaki, also die Ursprungsfrucht, noch einige Kerne enthält. Die Kakis im Supermarkt sind meist auch schon so gezüchtet, dass sie keine Kerne mehr haben. Die Sharonfrucht und Persimone sind auch schon im unreifen Zustand relativ süß, haben einen milderen Geschmack und eine dünnere Schale.

Wie isst man eine Kaki?

Kakis kannst Du als Fingerfood geben oder in den Brei mischen.

Eine Kaki solltest Du immer schälen, die Sharon-Frucht oder Persimone könntest Du gut gewaschen auch mit Schale essen. Für Babys würde ich allerdings beide Fruchtvarianten schälen. Denn zum einen kann Schale für Babys unter 8 Monaten schwer verdaulich sein, selbst, wenn sie püriert ist. Außerdem stammen Kakis teilweise aus Anbaugebieten, wo andere Regulierungen bezüglich Pestiziden und Kunstdüngemittel herrschen als in Deutschland. Dann finden sich Rückstände der Chemikalien vor allem auf und direkt unter der Schale.

Die dünne Haut der Sharonfrucht kannst Du am besten entfernen, wenn Du sie vorher mit heißem Wasser überbrühst.

Eine Kaki ist im unreifen Zustand etwas bitter, vor allem die Schale. Eine reife Kaki fühlt sich an, wie eine reife Tomate. Eigentlich isst man die Früchte roh, für Babybrei etc. kann sie aber auch gedünstet werden.

Kakis und Sharonfrüchte wachsen nicht in Deutschland, sondern werden aus südlichen Ländern auch aus europäischen, importiert. Damit sie den Transport überstehen, werden sie unreif, d.h. hart geerntet. Eine Kaki sollte dann bei Zimmertemperatur nachreifen, bis sie weich genug ist. Die Sharonfrucht kann man auch etwas härter bzw. unreif essen. Bedenke allerdings, dass sie als Fingerfood für Dein Baby weich genug sein muss, damit sie sich zwischen den zahnlosen Kieferknochen zerdrücken lässt.

Nährstoffe und Eigenschaften der Kaki

Kakis enthalten besonders viel Beta-Carotin, das wir für die Gesundheit unserer Augen brauchen. Diesen Pflanzenfarbstoff findest Du meist in orangem Obst und Gemüse, also zum Beispiel auch in der Karotte. Carotine sind auch wirkungsvolle Antioxidantien, d.h. sie schützen unsere Zellen vor der Alterung.

Vitamin C und Vitamin E unterstützen das Immunsystem. Auch B-Vitamine sind enthalten.

Vitamin K stärkt die Knochen bzw. vermindert das Osteoporose-Risiko.

Auch Mineralien, vor allem Magnesium, Kalium und Phosphor finden sich in der Kaki.

Viele Ballaststoffe und Pektin helfen der Verdauung. Damit ist Kaki eine gute Möglichkeit, Babys mit trägem Verdauungssystem zu unterstützen. Sie enthalten außerdem wenig Fruchtsäure, machen also selten einen wunden Po beim Baby.

Was denkst Du, ab wann dürfen Babys Kaki essen? Hat Dein Kind schon einmal welche probiert? Schreib es mir in die Kommentare!

In meiner Lebensmittel-Fibel für Babys findest Du zahlreiche Infos zu verschiedenen Lebensmitteln. Wenn Du eines nicht findest, schreib mir unbedingt einen Kommentar oder eine Nachricht, damit ich das ergänzen kann!

Auf Pinterest merken:

ab-wann-duerfen-babys-kaki-essen

Bild: bigstockphoto.com – Nastasiia